„xMAs17“

So kann Weihnachten in der Quadratestadt „abgehn!“

+
Die Glühweinpyramide auf dem Weihnachtsmarkt.

Mannheim - Wie sieht Weihnachten eigentlich in der Quadratestadt aus? Auf der Instagram-Seite von „abgehn!“ findest Du die Antwort:

Seit dem 1. Dezember legen sich hier die Teilnehmer des „xMAs17“-Gewinnspiels ordentlich ins Zeug. Sie posten weihnachtliche Bilder in und um Mannheim auf dem Instagram-Account von „abgehn!“ - beim Plätzchenbacken, Dekorieren der Wohnung oder beim Schlendern über den Mannheimer Weihnachtsmarkt am Wasserturm:

❄️ #abgehn #Weihnachtsmarkt #Feuerzangenbowle #Weihnachtszauber #Lichter #Glanz @max_stmpf

Ein Beitrag geteilt von abgehn (@abgehn_magazin) am

Drei der insgesamt 13 Teilnehmer haben die Chance auf fette Gewinne: Der 1. Platz bekommt 1.000 Euro, der 2. erhält 500 Euro und der 3. wird mit 250 Euro belohnt!

Mannheimer Weihnachtsmarkt 2017

Auch Du kannst die Teilnehmer unterstützen: Wenn Dir ein Foto besonders gut gefällt, lasse einfach einen Like da.

>>> Hier geht‘s direkt zum Instagram-Account von „abgehn!“

jab

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Nach Teenie-Randale auf Kerwe: Schaulustige verursachen Großeinsatz der Polizei!

Nach Teenie-Randale auf Kerwe: Schaulustige verursachen Großeinsatz der Polizei!

Ja, wo isser denn?! Blitzer auf A656 plötzlich verschwunden!

Ja, wo isser denn?! Blitzer auf A656 plötzlich verschwunden!

„Hart aber fair“-WM-Talk: Basler beleidigt Özil – „Körpersprache von einem toten Frosch“

„Hart aber fair“-WM-Talk: Basler beleidigt Özil – „Körpersprache von einem toten Frosch“

4.500 Kräfte – 5.000 Einsätze! Was Feuerwehrmänner täglich leisten

4.500 Kräfte – 5.000 Einsätze! Was Feuerwehrmänner täglich leisten

Mann (28) droht Bundespolizisten sie mit einem Messer zu töten! 

Mann (28) droht Bundespolizisten sie mit einem Messer zu töten! 

Getötete 16-Jährige: Verdächtiger war wohl Zufallsbekanntschaft

Getötete 16-Jährige: Verdächtiger war wohl Zufallsbekanntschaft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.