Mädchen meistern Mutproben

Girls' Day beim THW: Mädchen wollen hoch hinaus

Girl´s Day, THW
1 von 24
Girls' Day beim THW Mannheim.
Girl´s Day, THW
2 von 24
Girls' Day beim THW Mannheim.
Girl´s Day, THW
3 von 24
Girls' Day beim THW Mannheim.
Girl´s Day, THW
4 von 24
Girls' Day beim THW Mannheim.
Girl´s Day, THW
5 von 24
Girls' Day beim THW Mannheim.
Girl´s Day, THW
6 von 24
Girls' Day beim THW Mannheim.
Girl´s Day, THW
7 von 24
Girls' Day beim THW Mannheim.
Girl´s Day, THW
8 von 24
Girls' Day beim THW Mannheim.

Mannheim-Friedrichsfeld - Es ist Girls' Day beim Technischen Hilfswerk – und mutige Mädchen sind gefragt. Erst geht es in die Tiefe, dann in die Höhe. Die Eindrücke vom Schnuppertag. 

Um 10 Uhr morgens geht es los. 14 Mädchen im Alter zwischen 10 und 13 Jahren sind pünktlich beim Technischen Hilfswerk im Mannheimer Stadtteil Friedrichsfeld erschienen, um die Arbeit aus nächster Nähe mitzuerleben.

Ein ziemlich ereignisreicher Tag für die Mädchen – schließlich benötigt man für die Arbeit beim THW eine gehörige Portion Mut. Nachdem sich die Mädchen beim Heben schwerer Lasten bewiesen haben, geht es in die Tiefe. 

In geduckter Haltung krabbeln die Teilnehmerinnen durch einen engen Kanal von etwa drei Meter Länge. Nichts für Angsthasen – die Sicht ist schlecht, der Tunnel hat gerade einmal einen Durchmesser von 70 Zentimeter. Die Mädchen sind aber voll dabei. Keine kneift. Ganz im Gegenteil. Immer wieder steigen sie in die Tiefe und kommen auf der anderen Seite des Schachtes wieder heraus. 

Von ganz unten geht es dann ganz nach oben. Mit Steckleitern steigen die Teilnehmerinnen etwa sieben Meter in die Höhe. Selbstverständlich sind alle gut gesichert. Und auch hier – keine Angst zu spüren. 

Noch bis um 15 Uhr sind die Mädchen voll im Einsatz. „Es braucht eben keine Kraft, sondern nur den richtigen Einsatz von Technik“, erklärt Nicole Dudziak vom THW Mannheim. 

mk

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unfall auf B291: Auto kracht frontal gegen Baum – ein Schwerverletzter

Unfall auf B291: Auto kracht frontal gegen Baum – ein Schwerverletzter

Op in Heidelberger Kopfklinik: Was ist Christos passiert?

Op in Heidelberger Kopfklinik: Was ist Christos passiert?

Nach tödlichem Sturz von Touristin (†87): Staatsanwaltschaft prüft Vorfall

Nach tödlichem Sturz von Touristin (†87): Staatsanwaltschaft prüft Vorfall

Nach tagelangem Zittern: Fliegerbombe in Dresden ist entschärft

Nach tagelangem Zittern: Fliegerbombe in Dresden ist entschärft

‚Nachsitzen‘ für Ü60-Fahrer: Polizei bietet Auffrisch-Kurs an

‚Nachsitzen‘ für Ü60-Fahrer: Polizei bietet Auffrisch-Kurs an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.