1. Heidelberg24
  2. Region

Mannheim: Hallenbäder öffnen ab heute wieder – Alle Infos und Regeln zum Saisonstart

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Eliran Kendi

Hallenbäder öffnen nach und nach
Die Hallenbäder öffnen am 13. September. © Fabian Sommer/dpa

Mannheim - Am 13. September startet die Hallenbadsaison in der Quadratestadt. Badegäste müssen jedoch einige Corona-Auflagen beachten:

Update vom 9. September: Aufgrund einer Unterbrechung der Fernwärmeversorgung zum Gartenhallenbad Neckarau ist der Badebetrieb dort von Montag (13. September) bis Samstag (18. September) nicht möglich. Tickets, die in diesem Zeitraum bereits erworben wurden, können umgebucht werden. Falls Du eine Erstattung wünscht, kannst Du diese beim Fachbereich Sport und Freizeit beantragen unter fb52@mannheim.de.

Mannheim: Hallenbäder öffnen wieder – Alle Infos und Regeln zum Saisonstart

Erstmeldung vom 7. September: Während uns Hoch „Hermelinde“ einige warme Tage beschert, haben die Freibäder in Mannheim glücklicherweise noch geöffnet. Doch nicht mehr lange: Am Sonntag, 12. September, ist der Sommer aus städtischer Sicht vorbei. Wasserratten müssen jedoch nicht verzagen – bereits einen Tag später beginnt die Hallenbadsaison und das Herschelbad, Waldhof Ost und Gartenhallenbad Neckarau öffnen ihre Türen. Das Hallenbad Vogelstang wird eine Woche später, am 21. September, wiedereröffnet.

„Auch im zweiten Corona-Jahr ist es uns gelungen, zwar mit einem lockdownbedingten verspäteten Start, über den gesamten Sommer den Mannheimerinnen und Mannheimern in allen vier städtischen Freibädern Bewegung und Abkühlung zu bieten. Das neu eingeführte Online-Ticketing-System hat sich bewährt und wird nun auch bei den Hallenbädern angewandt. Dank Kontaktdatenerfassung und 3-G-Regel wird sicheres Schwimmen auch über den Winter möglich sein“, erläutert Sportbürgermeister Ralf Eisenhauer.

StadtMannheim
Fläche145 km²
Einwohnerzahl309.370 (2019; Eurostat)
OberbürgermeisterDr. Peter Kurz (SPD)

Hallenbäder in Mannheim: Zutritt nur für Geimpfte, Genesene und Getestete

So ist der Zutritt zu den Hallenbädern entsprechend der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg nur für diejenigen möglich, die geimpft, genesen oder aktuell negativ getestet ist. Ausgenommen hiervon sind Kinder, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben, sowie Schulkinder. Wie für die Freibadsaison müssen auch für die Hallenbäder vorab bis zu sieben Tage im Voraus Online-Tickets unter www.schwimmen-mannheim.de erworben werden. Diese gelten für den ganzen Tag.

Hallenbad-Besuch in Mannheim: Maskenpflicht im Eingangsbereich und auf den Toiletten

Einzige Ausnahme bildet das Gartenhallenbad Neckarau, wo am Wochenende jeweils zwei Zeitslots angeboten werden, damit das Bad möglichst vielen Badegästen zur Verfügung steht. Um Warteschlangen zu vermeiden, sollten beim Betreten des Bades die Eintrittskarte und der 3-G-Nachweis griffbereit sein. Im Eingangs- und Kassenbereich sowie im Nassbereich und auf den Toiletten gilt zudem die Maskenpflicht.

Da im Schuljahr 2020/21 kein Schwimmunterricht an den Schulen stattfinden konnte, setzen Schulen, Vereine und der Fachbereich Sport und Freizeit daran, diese Defizite auszugleichen. Der Fachbereich Sport und Freizeit überlässt den vierten Klassen für die Schwimmausbildung zusätzlich 24 Wasserstunden. Dies hat teilweise Auswirkungen auf die Badezeiten für die Öffentlichkeit. Ebenso weist der Fachbereich Sport und Freizeit darauf hin, dass es auch während der Öffnungszeiten sein kann, dass Schulklassen anwesend sind.

Mannheim: Auch die Saunasaison startet

Nicht nur die Hallenbäder öffnen, auch der Saunabetrieb ist im Gartenhallenbad Neckarau wieder möglich, allerdings ohne Aufguss. Die Sauna im Herschelbad bleibt vorerst geschlossen. Für Menschen ohne Internetzugang wird in jedem Hallenbad zu bestimmten Zeiten ein Barkassenverkauf angeboten. Dort besteht auch die Möglichkeit, eine Geldwertkarte zu erwerben, sodass auch Barkäufer*innen in den Genuss von einem Rabatt kommen.

Mannheim: Hallenbad-Tickets im Barverkauf – an diesen Tagen ist der Erwerb möglich

Die Barkasse im Gartenhallenbad Neckarau ist montags von 11 bis 12 Uhr, dienstags von 10 bis 11 Uhr, mittwochs von 16 bis 18 Uhr, donnerstags von 11 bis 12 Uhr, freitags von 8 bis 10 sowie von 11 bis 12 Uhr, samstags von 13 bis 14.30 Uhr und sonntags von 9 bis 10 Uhr geöffnet.

Im Herschelbad können montags von 13 bis 15 Uhr, mittwochs von 10 bis 12 Uhr und freitags von 18 bis 20 Uhr Bartickets erworben werden. Im Hallenbad Waldhof-Ost findet der Barticketverkauf dienstags von 7 bis 14 Uhr und freitags von 9 bis 14 Uhr statt. Die Barkasse im Hallenbad Vogelstang ist dienstags von 11 bis 12 Uhr und samstags von 8 bis 9 Uhr geöffnet.

Noch gültige Mehrfachkarten oder Jahreskarten können nicht genutzt werden. Familien mit dem Mannheimer Familienpass erhalten online und an der Barkasse mit den Gutscheinen des Gutscheinheftes 2021 Zugang zu den Hallenbädern. Für den Einlass ist die Berechtigungskarte vorzuzeigen und der Gutschein abzugeben.

Hallenbad in Mannheim: Kursprogramm mit Fokus auf Schwimmkursen für Kinder

Parallel zur Hallenbad-Öffnung laufen die Planungen für das neue Kursprogramm auf Hochtouren. Hierbei wird verstärkt Wert darauf gelegt, Kindern das Schwimmen beizubringen. Ein besonderer Fokus wird auf den Acht- bis Neunjährigen liegen, da viele Kinder aufgrund der geschlossenen Hallenbäder keine Möglichkeit hatten, das Schwimmen zu erlernen. Ab Mitte September wird es weitere Informationen zu Start- und Verkaufsterminen geben.

Alle Informationen bezüglich Öffnungszeiten und Eintrittspreisen der einzelnen Bäder sowie zum Ticketverkauf sind unter www.schwimmen-mannheim.de zu finden.

Mannheim hat den höchsten Inzidenz-Wert in ganz Baden-Württemberg

Ab Ende Juli zeigt die Inzidenz-Kurve in Mannheim wieder steil nach oben. Obwohl der Wert im Vergleich zum Vortag leicht gesunken ist, hat Mannheim weiterhin die höchste Inzidenz ganz in Baden-Württemberg. Wichtige Erkenntnisse der vergangenen Wochen: Die Corona-Pandemie spielt sich zunehmend unter Ungeimpften ab und die Patienten auf den Corona-Intensivstationen werden immer jünger. (pm/esk)

Auch interessant

Kommentare