Bilanz der Polizei, Teil 2

Randale, Eier und Gewalt: Mehr Einsätze aus der Halloween-Nacht

+
In der Halloween-Nacht muss die Polizei zu 50 Fällen ausrücken. (Symbolfoto)

Mannheim/Heidelberg - Wenig süßes und viel saures ereignet sich in der Halloween-Nacht am 31. Oktober. Die Polizei hat nun eine weiteren Bilanz zur gruseligsten Nacht des Jahres veröffentlicht:

Eigentlich sollte es in der Halloween-Nacht um Süßigkeiten, Streiche oder einfach nur gute Laune gehen. Für manche ist das Event aber auch eine Einladung für Randale, Gewalt und „Schabernack“. Nach einer ersten Bilanz veröffentlicht die Polizei Mannheim noch einen genaueren Einblick über die Straftaten in der Nacht des Horrors.

Insgesamt müssen die Beamten 50 Mal ausrücken, um Halloween-Fälle zu bearbeiten. Die meisten sind Sachbeschädigungen in Heidelberg, Mannheim, Sinsheim, Schwetzingen, Brühl, Mühlhausen und Weinheim. Dort haben Kinder und Jugendliche Häuser mit Eiern beworfen.

Die Liste der Verbrechen

  • In Baiertal randalieren etwa 25 Teenager vor dem Jugendzentrum in der Schatthäuser Straße. Dort werden auch Bücher aus einem öffentlichen Regal herausgerissen, sodass gegen 23 Uhr Platzverweise ausgesprochen werden.
  • Ein 17-Jähriger tritt in Heidelberg, an der Ecke Hauptstraße/Karlstraße, einen Außenspiegel eines Mercedes ab.
  • Einer 22-Jährigen wird auf einer Halloween-Party in der Bergheimer Straße ihre Handtasche geklaut.
  • Gegen Mitternacht liefern sich zwei Gruppen eine Schlägerei nahe des Taxistandes an der Alten Brücke. Dabei schlägt ein 23-Jähriger einem 27-Jährigen mitten ins Gesicht. Der Grund dafür ist noch unklar.
  • In der Altstadt muss die Polizei gegen 4 Uhr zu einer Wohnung in der Fahrtgasse ausrücken. Mehrere Personen tauchen dort uneingeladen zu einer Privatparty auf und lösen eine Schlägerei aus. Ein Gast bekommt von einem Unbekannten eine Flasche über den Hinterkopf gezogen! Eine Frau wird durch Glassplitter im Auge verletzt
  • In Seckenheim sprüht ein Unbekannter Pfefferspray durch das Fenster einer Kneipe in der Seckenheimer Hauptstraße und trifft damit einen 42-Jährigen ins Gesicht.
  • An einer Grillhütte am Sportplatz in Reichartshausen gibt es ebenfalls eine Prügelei auf einer Privatparty. Ein 21-Jähriger und ein 19-Jähriger prügeln sich mehrmals mit zwei anderen Gästen. Alle Beteiligten sind dabei stark betrunken, einer sogar mit über zwei Promille!
  • In Sinsheim werden 21 Häuser in der Klostergasse, Richard-Wagner-Straße und der Spielmannsklinge massiv mit Farbe beschmiert. Die Täter sind zwischen 10 und 15 Jahren alt und zum Teil maskiert. Einer soll etwa 1,75 Meter groß sein und einen Kapuzenpullover getragen haben. Es entsteht ein Schaden von etwa 10.000 Euro.  

----

Falls Du Hinweise zu dem Vorfall geben kannst, melde Dich beim Polizeirevier Sinsheim unter ☎ 072616900.

pol/dh

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare