Feuerwehr gibt Tipps

Richtiger Umgang mit Feuerwerk: So wird Silvester auch wirklich der Knaller!

+

Metropolregion - In wenigen Tagen steigt die Party des Jahres – Raketen und Böller gehören für die meisten zum Feiern dazu. Damit Silvester auch dieses Jahr der Knaller wird, solltest Du diese Tipps der Feuerwehr beachten:

So wie der Tannenbaum an Weihnachten, gehört für viele das Feuerwerk zum Jahreswechsel dazu. Seit Freitag (28. Dezember) sind Raketen, Böller und Co. wieder im Handel erhältlich und sind für den Großteil der Bevölkerung ein fester Bestandteil einer gelungenen Silvester-Party. Im vergangenen Jahr haben die Deutschen insgesamt 137 Millionen Euro für Feuerwerkskörper ausgegeben.

Damit Jahreswechsel gebührend gefeiert werden kann und reibungslos verläuft, solltest Du folgende Sicherheitstipps der Feuerwehr unbedingt beachten – denn nur so wird Silvester auch wirklich der Knaller!

Sicherheitshinweise zum richtigen Umgang mit Feuerwerk:

  • Silvesterfeuerwerk nur in regulären Geschäften wie zum Beispiel in Supermärkten kaufen
  • Zugelassene Böller sind bei ordnungsgemäßem Gebrauch handhabungssicher, deshalb: Gebrauchsanleitung aufmerksam lesen und diese konsequent einhalten
  • Nur Feuerwerkskörper verwenden, die optisch keine Mängel erkennen lassen; fehlgezündete Feuerwerkskörper und Blindgänger nicht wieder anzünden, sondern entsorgen
  • Feuerwerkskörper nur auf ebenen und freien Flächen abbrennen.
  • Angezündete Knallkörper sofort wegwerfen. Mutproben, wie zu langes Halten des angezündeten Knallkörpers unterlassen
  • Niemals nach Personen werfen oder zielen
  • Immer einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu Personen und Gebäuden einhalten
  • Sind an Feuerwerkskörpern Hilfsmittel zum sicheren Stand (z.B. Klappfüße) vorhanden, diese unbedingt nutzen
  • Zum Abschuss von Raketen geeignete „Rampen“ wie zum Beispiel schwere Flaschen verwenden
  • Äste, Balkone oder andere Hindernisse dürfen nicht in der Flugbahn der Feuerwerkskörper sein
  • Das Abbrennen von Feuerwerk in geschlossenen Räumen ist streng verboten
  • Feuerwerkskörper gehören nicht in Kinderhand. Kinder und Jugendliche dürfen nur ungefährliche Artikel abbrennen und müssen dabei beaufsichtigt werden
  • Funktioniert das Feuerwerk nicht, mindestens 15 Minuten warten und sich in dieser Zeit nicht nähern. Danach kann das Feuerwerk zum Beispiel in einen mit Wasser gefüllten Eimer gelegt und anschließend im Hausmüll entsorgt werden

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare