Jahresrückblick

Die 5 Sport-Geschichten 2016

+

Mannheim/Heidelberg/Ludwigshafen – Wir haben geweint, gelacht, uns aufgeregt und gefreut: In einem ‚Best Of‘ erinnern wir uns gemeinsam an ein bewegtes Jahr 2016 voller Emotionen:

Meisterschaften, Jubiläen, Aufholjagden, Aufstiegsträume und Olympia-Helden! Das Sport-Jahr 2016 hat einiges zu bieten gehabt. Wir blicken zurück auf fünf besondere Sport-Geschichten in der Region.

Löwen-Meisterschaft

Nach zwei Vizemeisterschaften in Folge hat es im Sommer 2016 endlich geklappt: Die Rhein-Neckar Löwen sind zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte deutscher Handball-Meister geworden– und wie! Die ganze Saison über hat das Team von Nikolaj Jacobsen die Liga dominiert und hat letztlich den verdienten Lohn eingefahren. 

Euphorisch ist das Team nach dem letzten Spiel in Lübbecke im Mannheimer Friedrichspark empfangen worden. Am nächsten Tag ging der Party-Marathon dann in der Innenstadt weiter. Ein bisschen Wehmut kam allerdings auch auf. Schließlich hat sich Vereinslegende Uwe Gensheimer nach dieser Saison in Richtung Paris verabschiedet.

Rhein-Neckar Löwen erhalten die Meisterschale

Löwen-Party im Friedrichspark

Meisterlicher Party-Marathon durch Mannheim

Olympia-Helden aus der Region

Ob die Bronzemedaillengewinner Denis Kudla (Ringen/Schifferstadt), Lydia Haase und Nike Lorenz (beide Hockey/Mannheimer HC), Uwe Gensheimer (Handball/ Mannheim) und Hendrik Pekeler (Rhein-Neckar Löwen) oder auch die beiden Silbermedaillengewinner Niklas Süle und Nadiem Amiri (beide Fußball/ TSG Hoffenheim) - für das Team Rio der Metropolregion Rhein-Neckar sind die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro ein voller Erfolg gewesen.

Auch die Heidelberger Weitspringerin Malaika Mihambo hat eine ganz besondere Geschichte geschrieben. Zwar hat die 22-Jährige keine Medaille geholt, doch mit dem starken vierten Platz ist Mihambo eine der wenigen positiven Überraschungen im deutschen Leichtathletik-Team gewesen. Bereits einige Wochen vorher hat die Weitspringerin bei der EM in Amsterdam für Furore gesorgt. Zum Jahresabschluss hat die Heidelbergerin dann auch noch den SportAward Rhein-Neckar in der Kategorie Sportlerin des Jahres abgeräumt.

>>> Malaika Mihambo im HEIDELBERG24-Interview

>>> SportAward Rhein-Neckar: Tolle Sportler, tolle Geschichten!

Fotos: Das war der SportAward 2016

Fotos: Malaika Mihambo und ihr Traum-Jahr 2016

Fotos: Team Rio wird verabschiedet

Mannheim in Blau und Schwarz

Ganz Mannheim in Blau und Schwarz - das hat es schon lange nicht mehr gegeben! Nach Jahren der Tristesse hat es der SV Waldhof dank einer furiosen Saison 2015/16, die durch den Meistertitel in der Regionalliga-Südwest gekrönt worden ist, geschafft, eine vorher kaum für möglich gehaltene Euphorie rund um den ganzen Verein zu entfachen. 

Im Relegations-Rückspiel gegen die Sportfreunde Lotte sorgten 22.361 Zuschauer für eine echte Gänsehaut-Stimmung. Für den Aufstieg hat es letztlich allerdings nicht gereicht. Die Blau-Schwarzen haben das Rückspiel mit 0:2 verloren, sodass Lotte in die 3. Liga aufgestiegen ist. In dieser Saison nehmen die Waldhöfer unter Kocak-Nachfolger Gerd Dais einen neuen Anlauf. Nach 22 Spielen stehen die Mannheimer aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz.

Impressionen: So feiert der SVW die Meisterschaft

Fotos: Blau-schwarze Vorfreude beim Abschlusstraining

Fotos: SVW verliert Relegations-Rückspiel

Fotos: Große Enttäuschung nach verpasstem Aufstieg

OB Kurz empfängt SV Waldhof im Rathaus

Jubiläumsjahr und unerwarteter Trainerwechsel

Der SV Sandhausen hat in diesem Jahr sein 100-jähriges Vereinsjubiläum unter anderem mit einem Testspiel gegen Borussia Dortmund und einer stimmungsvollen Gala in der Sandhäuser Festhalle gefeiert. Sportlich verlief die erste Hälfte des Jahres eher durchwachsen. Dennoch feierte der SVS unter Alois Schwartz frühzeitig den Klassenerhalt.

Einen Tag vor dem Trainingsauftakt dann der Paukenschlag: Alois Schwartz geht und wechselt mit sofortiger Wirkung zum 1. FC Nürnberg! Nachfolger wurde Kenan Kocak, den der SVS vom SV Waldhof Mannheim verpflichtete„Wir wollen den Zuschauern Spaß bereiten“, kündigte Kocak bei seinem Amtsantritt einen Stilwechsel an. Und der Fußball-Lehrer sollte seine Philosophie durchsetzen. Nach einem holprigen Saisonstart trägt die Mannschaft mehr und mehr Kocaks Handschrift und steht auch aufgrund von Siegen beim Karlsruher SC oder beim 1. FC Nürnberg im Tabellenmittelfeld der 2. Bundesliga.

>>> Unsere große Übersichtsseite zum Thema „100 Jahre SV Sandhausen“

So hat der SVS sein 100-jähriges Jubiläum gefeiert

Schürrle führt BVB zum Sieg in Sandhausen

Nagelsmann rettet die TSG und formt Spitzenteam

Anfang des Jahres stand die TSG Hoffenheim mit einem Bein in der 2. Bundesliga. Nachdem allerdings Huub Stevens aus gesundheitlichen Gründe zurückgetreten ist und Julian Nagelsmann (29) früher als gedacht zum Cheftrainer befördert wurde, sollte sich im Kraichgau einiges ändern. Dank einer tollen Aufholjagd hat 1899 bereits einen Spieltag vor Saisonende den Klassenerhalt gefeiert.

Der jüngste Trainer der Bundesliga-Geschichte hat es geschafft, den Schwung aus dem Klassenerhalt mit in die neue Saison zu nehmen und hat mit vielen jungen deutschen Spielern eine Mannschaft geformt, die in 16 Spielen keine Niederlage kassiert hat und als Tabellenfünfter in die Winterpause gegangen ist.

>>> Chapeau, Herr Nagelsmann!

>>> Unsere Übersichtsseite zur TSG

-----

Weitere „Die 5“-Geschichten 2016

>>> Die 5 rührendsten Geschichten

>>> Die 5 kuriosesten Geschichten 

>>> Die 5 Aufreger-Geschichten

nwo

Quelle: Mannheim24

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Darum geht's im neuen LU-Tatort „Babbeldasch“

Darum geht's im neuen LU-Tatort „Babbeldasch“

Mittelalterliche Klänge im Pfalzbau

Mittelalterliche Klänge im Pfalzbau

Kommentare