Die Bilanz

Unfälle und Stau – Winter-Chaos überrascht Autofahrer

+
Zahlreiche Unfälle nach Schneefall im Rhein-Neckar-Kreis

Rhein-Neckar-Kreis - Der erneute Wintereinbruch am Montagmorgen scheint viele Autofahrer überrascht zu haben – es kommt zu Staus und vielen Unfällen in der Region! Die Bilanz: 

Zwischen 5:30 und 11 Uhr kommt es in Mannheim zu 13 und im Rhein-Neckar-Kreis zu 9 witterungsbedingten Unfällen. Bei einem Crash wird eine Person leicht verletzt, sonst bleibt es glücklicherweise nur bei Blechschäden. Im Stadtgebiet Heidelberg wird der Polizei kein Unfall gemeldet.

In Mannheim-Seckenheim kommt ein Lastzug von der Straße ab und droht umzukippen. Der mit Mehl beladene Transporter kommt gegen 7:10 Uhr auf der L587 auf glatter Fahrbahn ins Rutschen, kracht in die Leitplanke. Für die Bergung durch eine Spezialfirma muss die Straße ab kurz nach 8 voll gesperrt werden. Ab 9 Uhr wird der Schienenverkehr eingestellt. Die Sperrung kann um 9:35 Uhr wieder aufgehoben werden. 

Der durch die Unfälle entstandene Sachschaden wird auf insgesamt rund 31.000 Euro geschätzt.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mercedes prallt gegen Hauswand – Auto droht Abhang hinunterzukippen!

Mercedes prallt gegen Hauswand – Auto droht Abhang hinunterzukippen!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

Auf A67: Ferrari rast in BMW – Drei Kinder verletzt!

Crash auf A6: Auto überschlägt sich und rutscht auf Dach über Autobahn!

Crash auf A6: Auto überschlägt sich und rutscht auf Dach über Autobahn!

Oben ohne! Jetzt lässt Boirs Ex' Lilly die letzten Hüllen fallen

Oben ohne! Jetzt lässt Boirs Ex' Lilly die letzten Hüllen fallen

Wegen Pokemon Go muss der Krankenwagen kommen: Zwei Männer geraten in brutale Prügelei

Wegen Pokemon Go muss der Krankenwagen kommen: Zwei Männer geraten in brutale Prügelei

WM-Kader von Deutschland 2018: Der finale Kader von Jogi Löw

WM-Kader von Deutschland 2018: Der finale Kader von Jogi Löw

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.