Obst und Gemüse mit Schönheitsfehlern 

Gegen Verschwendung: Aldi startet Projekt „krumme Dinger“

+
Aldi Süd bietet zukünftg Möhren der Klasse II an.

Heidelberg/Mannheim/Region - Aldi setzt ein Zeichen gegen die Lebensmittelverschwendung! Schon bald wirst Du Gemüse finden, das zwar nicht perfekt aussieht, aber trotzdem lecker schmeckt:

Viele Lebensmittel gelangen gar nicht erst in die Regale der Supermärkte, weil sie nicht perfekt aussehen und kleine Makel haben. Doch Aldi Süd möchte gegen diese Lebensmittelverschendung vorgehen und startet das Projekt „Krumme Dinger“.

Karotten und Äpfel zweiter Wahl

In allen Filialen des Discounters, also auch in Heidelberg, Mannheim und dem Rhein-Neckar Kreis, wirst Du Karotten und Äpfel finden, die zwar kleine Schönheitsfehler aufweisen, aber „in puncto Geschmack“ ihren Artgenossen in nichts nach stehen, verspricht Aldi in einer Pressemitteilung. 

Damit will das Unternehmen ein Zeichen gegen die Lebensmittelverschwendung setzen und den Kunden verdeutlichen, dass die Ware nicht immer perfekt aussehen muss um qualitativ hochwertig zu sein. 

Ab Ende August werden dort Bio-Karotten und ab Ende September verschiedene Apfelsorten erhältlich sein“, meint eine Sprecherin des Discounters am Dienstag (29. August) auf Anfrage von HEIDELBERG24. 

Testphase

„Die Äpfel und Karotten in Klasse II werden zunächst testweise in unseren Filialen zum Verkauf angeboten. Abhängig vom Verlauf der Testphase entscheiden wir das weitere Vorgehen, so die Sprecherin weiter.

Das Institut für Nachhaltige Ernährung (iSuN) der Fachhochschule Münster begleitet Aldi während der Testphase und wertet die Ergebnisse und Verkaufszahlen aus. „Vorrangiges Ziel dabei ist, die Ursachen für Lebensmittelverluste zu erkennen und weitere Reduktionspotentiale zu identifizieren“, heißt es in der Pressemitteilung. 

„Krumme Dinger“ ist auf auf jeden Fall eine gute Idee und wie wir alle wissen, geht die Liebe letzten Endes durch den Magen.

jol/pm

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare