Ab 9. Dezember

Winterfahrplan der rnv: Das ändert sich im Bus- und Stadtbahn-Verkehr!

+
Der neue Winterfahrplan der rnv gilt ab 9. Dezember

Mannheim/Heidelberg - Ab Sonntag (9. Dezember) gilt im Gebiet der rnv der neue Winterfahrplan. Diese Veränderungen kommen auf die Pendler zu: 

Alle sechs Monate passt die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH ihre Fahrpläne neu an. Ziel ist es, die Pünktlichkeit zu verbessern und zuverlässigere Anschlüsse zu schaffen. Der diesjährige Wechsel zum Winterfahrplan findet am Sonntag, 9. Dezember statt und beinhaltet einige Veränderungen. 

Winterfahrplan 2018/2019: die wichtigsten Änderungen in Heidelberg

Der Neubau der Autobahnbrücke zwischen Eppelheim und Heidelberg und der Bau der Bahnstadt-Straßenbahnstrecke sind endlich abgeschlossen. Außerdem geht die Modernisierung des Hauptbahnhofs mit dem Fahrplanwechsel in die nächste Phase. So ändert sich der Fahrplan für rnv-Kunden:

Linie 22

Nach fast eineinhalb Jahren Bauzeit fahren die Bahnen der Linie 22 wieder zwischen Eppelheim und Heidelberg und erschließen auf ihrer neuen Linienführung die komplette Bahnstadt. Die Linie 22 verkehrt stadteinwärts bis zur Haltestelle Gadamerplatz auf dem bekannten Linienweg. Danach geht es weiter auf der neuen Strecke über HD Hauptbahnhof Süd, Montpellierbrücke, Ringstraße, Stadtbücherei und Seegarten zum Bismarckplatz. Die Haltestellen Czernybrücke, Betriebshof, Volkshochschule, Römerstraße und Altes Hallenbad werden von den Bahnen der Linie 22 nicht mehr angefahren.

Linie 26 

Die Linie 26 verkehrt in beiden Fahrtrichtungen zwischen Kirchheim und der Haltestelle Rudolf-Diesel-Straße über den bekannten Linienweg. Danach fahren die Bahnen weiter über ihre neue Strecke mit Halt an HD Hauptbahnhof Süd, Gadamerplatz, Czernybrücke, Betriebshof, Volkshochschule, Römerstraße und Altes Hallenbad zum Bismarckplatz. Die Haltestellen Montpellierbrücke, Ringstraße, Stadtbücherei und Seegarten werden von der Linie 26 nicht mehr bedient. Wegen der Erschließung der Bahnstadt und des Hauptbahnhofs Süd durch die Linien 22 und 26 wird auch der Fahrweg der Buslinie 33 angepasst.

--- 

Mit dem Fahrplanwechsel geht auch die Modernisierung des Hauptbahnhofs in die dritte Phase. Dabei ergeben sich Änderungen auf folgenden Bahnlinien:

Linie 21 

Die Bahnen der Linie 21 verkehren ab dem Fahrplanwechsel zwischen Rohrbach Süd und Hans-Thoma-Platz. Zwischen Rohrbach Süd und Seegarten folgt die Linie 21 in beiden Richtungen dem Linienweg der Linie 23. Danach geht es weiter über die Haltestellen Altes Hallenbad, Römerstraße und Volkshochschule zur Jahnstraße. Von dort fahren die Bahnen weiter über den regulären Weg bis zur Haltestelle Hans-Thoma-Platz und wieder zurück. Der Bismarckplatz wird von den Bahnen der Linie 21 nicht bedient. An Werktagen verkehren in den Morgenstunden zusätzliche Bahnen der Linie 21E zwischen Rohrbach Süd und Bismarckplatz, am Nachmittag zwischen Bismarckplatz und Hans-Thoma-Platz.

Linie 24 

Die Linie 24 verkehrt wie bisher zwischen Handschuhsheim bzw. Schriesheim und HD Hauptbahnhof West auf ihrem regulären Linienweg.

Der Streckenabschnitt HD Hauptbahnhof Ost – Rohrbach Süd entfällt.

Fahrgäste werden gebeten auf den Schienenersatzverkehr der Linie 24 (SEV) und die Linien 21 und 23 umzusteigen.

Linie 24 Schienenersatzverkehr (SEV) 

Die Busse des Schienenersatzverkehrs der Linie 24 verkehren tagsüber von montags bis freitags zwischen HD Hauptbahnhof West und S-Bahnhof Weststadt/Südstadt bzw. Bergfriedhof.

In Richtung S-Bahnhof Weststadt/Südstadt fahren die Busse über die Haltestellen HD Hauptbahnhof Ost und Feuerbachstraße zum Bergfriedhof. Zurück geht es ab S-Bahnhof Weststadt/Südstadt ohne Zwischenhalt zum Hauptbahnhof West.

Montag bis Freitag, ab 20 Uhr, an Samstagen und Sonn- und Feiertagen verkehren die Busse in beiden Richtungen zwischen Hauptbahnhof West und Rohrbach Süd über S-Bahnhof Weststadt/Südstadt. Der Umstieg zur Linie 21 bzw. 23 entfällt. Stadteinwärts können die Haltestellen Freiburger Straße und Ortenauer Straße von den Bussen nicht bedient werden.

>>> „Für die Fahrgäste wird es einfacher“: So geht die Großbaustelle Hauptbahnhof voran!

Linie 32/32A 

Aufgrund der Baumaßnahme am Hauptbahnhof bedienen die Busse der Linie 32 den Streckenabschnitt Bismarckplatz – Universitätsplatz nur samstags und an Sonn- und Feiertagen, von Montag bis Freitag wird der Streckenabschnitt von den Bussen der Linie 32A bedient.

Die Busse der Linie 32 verkehren von Montag bis Freitag zwischen dem Neuenheimer Feld und Bismarckplatz. Zwischen den Haltestellen Bismarckplatz und Stadtwerke fahren die Busse über die Haltestellen Seegarten und Stadtbücherei. In Richtung Neuenheimer Feld geht es ab der Haltestelle Stadtwerke weiter auf dem regulären Linienweg. In Richtung Universitätsplatz bedient die Linie 32 bis zur Haltestelle HD Hauptbahnhof West ihren bekannten Linienweg.

Ergänzend zur Linie 32 verkehrt die Linie 32A von Montag bis Freitag zwischen HD Hauptbahnhof West und Universitätsplatz. In Richtung Universitätsplatz bedienen die Busse die Ersatzhaltestelle Stadtwerke und fahren über die Bergheimer Straße mit Halt an Römerstraße und Altes Hallenbad zum Bismarckplatz. Von dort geht es weiter über die Haltestellen St. Vincentius-Krankenhaus, Kongresshaus und Marstallstraße zum Universitätsplatz.

In Richtung Hauptbahnhof fährt die Linie 32A ab Universitätsplatz den bekannten Weg bis zur Haltestelle Römerstraße. Danach geht es weiter über Volkshochschule und Betriebshof zur Haltestelle HD Hauptbahnhof West.

Linie 34 

Die Busse der Linie 34 fahren in Richtung Ziegelhausen über den regulären Linienweg. Anstelle der Haltestelle HD Hauptbahnhof Ost bedienen die Busse die Haltestelle HD Hauptbahnhof West in beiden Richtungen. Der Halt HD Hauptbahnhof Ost entfällt.

Die Busse in Richtung Pfaffengrund verkehren zwischen der Haltestelle Bismarckplatz und HD Hauptbahnhof West über die Kurfürsten-Anlage mit Halt an Seegarten, Stadtbücherei und Stadtwerke. Die Umleitung über die Bergheimer Straße ist damit aufgehoben.

Umleitungen im Dezember 2018

Wegen des hohen Besucheraufkommens fahren die Linien 30, 31, 32 und 33 sowie die Moonliner 2 und 5 in der Zeit von 6. bis 22. Dezember, jeweils donnerstags bis sonntags von 17 Uhr bis 22 Uhr den Universitätsplatz nicht an und werden umgeleitet. 

Winterfahrplan 2018/2019: die wichtigsten Änderungen in Mannheim

Bei den Stadtbahnen in Mannheim ergeben sich durch den Fahrplanwechsel keine Änderungen. Allerdings gibt es ab dem 9. Dezember zwei neue Buslinien im Mannheimer Stadtgebiet: Die Linien 66 und 67 schließen künftig die neuen Quartiere Taylor in Vogelstang sowie FRANKLIN in Käfertal an das ÖPNV-Netz an. 

Linie 66

Die Buslinie 66 erschließt zukünftig das Taylor Areal in Mannheim Vogelstang. Vom Platz der Freundschaft verkehren die Busse über die Haltestellen Taylor Nord, Taylor Ost, Straßenheimer Weg, Chemnitzer Straße und Magdeburger Straße. Von dort geht es wieder zum Platz der Freundschaft zurück.

Linie 67

Die Busse der Linie 67 verbinden Mannheim Käfertal mit FRANKLIN. Start- und Endpunkt der neuen Linie ist die Haltestelle Käfertal Bahnhof. Von dort geht es über die Ladenburger Straße und Wasserwerkstraße auf das FRANKLIN Areal. Die Busse der Linie 67 bedienen dort die neuen Haltestellen Franklinschule, Washingtonstraße, Franklin Mitte, Lincolnallee, Jacksonstraße und Offizierssiedlung. Über Käfertal Friedhof, Malzstraße und Käfertal Rathaus geht es zurück zum Ausgangspunkt Käfertal Bahnhof.

Darüber hinaus wird die Buslinie 50 zwischen Neuostheim und Waldhof zukünftig durch die Linie 45 ergänzt, sodass sich im Abschnitt zwischen SAP-Arena S-Bahnhof und Waldhof Bahnhof in beiden Fahrtrichtungen ein 10-Minutentakt ergibt. 

Der Fahrtweg der Linie 45 wird von der bisherigen Endhaltestelle Neuostheim bis Waldhof Bahnhof verlängert. Die Busse der Linie 45 bedienen von Montag bis Freitag zwischen Rheinau Karlsplatz und Neuostheim in beiden Richtungen den bekannten Linienweg durch Casterfeld und Mallau über SAP Arena S-Bahnhof. Ab Neuostheim verkehrt die Linie 45 auf ihrem erweiterten Fahrtweg bis zur Haltestelle Waldhof Bahnhof über Feudenheim und Käfertal mit Halt an der neuen Haltestelle Käfertal Kulturhaus und von dort wieder zurück. Durch die Erweiterung ergibt sich in dem von den Linien 45 und 50 bedienten Abschnitt zwischen SAP-Arena S-Bahnhof und Waldhof Bahnhof in der Zeit von Montag bis Freitag zwischen 6 Uhr und 19:30 Uhr in beiden Fahrtrichtungen ein Zehn-Minutentakt. Um diesen zu gewährleisten, wurden die Abfahrtzeiten der Linie 50 an den erweiterten Linienweg der Linie 45 angepasst.

In Ludwigshafen ergeben sich keine wesentlichen Änderungen bei den Stadtbahnen und Buslinien. Lediglich das Fahrtangebot der Linie 85 wird angepasst.

pm/kab

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare