+

Herzblut – Geschichte und Zukunft der Medizintechnik

Medizintechnik - Sonderausstellung im Technoseum

Mannheim - In der Sonderausstellung "Herzblut - Geschichte und Zukunft der Medizintechnik" erlebt man 400 Jahre Medizingeschichte in Vorträgen, Führungen, „Kinder-Uni“ und Filmprogramm.

Medizintechnik zum Anfassen: Auf 900 Quadratmetern sehen Besucherinnen und Besucher über 700 Exponate, die zeigen, wie alles mit der Erforschung des menschlichen Körpers begann und zur Medizin der "Moderne" führte. 

Aufwendig gestaltete Themenräume erklären die wichtigsten Stationen der Entwicklung der modernen Medizin und beleuchten den aktuellen Stand der Technik

Wer sich fragt, wie sich die medizinische Versorgung in naher Zukunft entwickeln wird oder in welchen Bereichen man mit neuen Erkenntnissen rechnen muss, findet in der Ausstellung Antworten. 

Die Ausstellung ist vom 5. November 2014 bis zum 7. Juni 2015, täglich 9:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. 

Neben der Austellung gibt es noch viele weitere Veranstaltungen zum Thema:

Es gibt eine Reihe von Vorträgen zu unterschiedlichen Themen, wie „Alternativen zur Schulmedizin?“„Ware Mensch: Organe zwischen Spender und Empfänger“ oder „Assistenzsysteme und Operationsroboter: Zukunft der Chirurgie?“
Weitere Informationen gibt es hier: Rahmenprogramm 

Öffentliche Führungen durch die Austellung gibt es immer freitags sowie an Sonn- und Feiertagen um 14:00 Uhr. Es werden auch Überblicksführungen auf Englisch und Französisch sowie für Hör- und Sehgeschädigte angeboten. Eine Übersicht der Termine und Eintrittpreise gibt es hier: Besucherinfo

In der „Kinder-Uni Medizin“ gibt es Vorlesungen über medizinische Phänomene. In Workshops kann man Mikroskope bauen, Sonnencreme selbst herstellen oder gemeinsam mit ihren Eltern einen Erste-Hilfe-Kurs des Deutschen Roten Kreuzes absolvieren.
Weitere Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien gibt es hier: „Herzblut“-Angebote

Im Kino im Collini-Center werden passend zur „Herzblut“-Ausstellung Filme gezeigt. Sie thematisieren verschiedene Bereiche der Medizin. Beispielsweise die Transplantation oder die Organspende. Am 18. November wird der Stummfilm „Orlacs Hände“ aus dem Jahr 1924 zu sehen sein. Auch „Mary Shelleys Frankenstein“ und „21 Gramm“ mit Sean Penn werde gezeigt werden. 
Das gesamte Programm gibt es hier: Filmprogramm 

Technoseum/sar

Quelle: Mannheim24

Auto in Rhein gerollt: ein Toter geborgen! 

Auto in Rhein gerollt: ein Toter geborgen! 

Feuerwehr rückt zu Küchenbrand aus und rettet hilflosen Mann!

Feuerwehr rückt zu Küchenbrand aus und rettet hilflosen Mann!

Großeinsatz in Kirchstraße

Großeinsatz in Kirchstraße

Kommentare