Mehrere Personen verletzt

Albtraum-Fahrt der Linie 5: Bauzaun kracht durch Scheiben

+
Mitten während der Fahrt kracht ein Absperrgitter durch mehrere Scheiben der Linie 5.

Mannheim - Eine Straßenbahn der Linie 5 fährt auf der gewohnten Strecke. Plötzlich kracht ein Absperrgitter durch eine Scheibe und verletzt mehrere Personen!

Am Sonntagabend (16. Juni) fährt eine Straßenbahn der Linie 5 auf ihrer gewohnten Strecke in Richtung Mannheimer Innenstadt. Mehrere Personen befinden sich im Inneren der Bahn und ahnen noch nichts von ihrem kommenden Unglück.

Oft gelesen: Unfall-Drama in Neckarau: Radfahrerin frontal von Straßenbahn erfasst und getötet

Unfall der Linie 5: Absperrgitter kracht durch mehrere Scheiben

Zwischen den Haltestellen „Holbeinstraße“ und „Fernmeldeturm“ kommt es schließlich zum schwerwiegenden Unfall: Als die Tram gegen 23:30 Uhr durch eine Unterführung in Höhe des Josef-Bußjäger-Wegs fährt, befindet sich dort ein etwa   drei Meter langes Absperrgitter im Bereich der Bahn. Das Metallteil prallt zuerst gegen den Frontbereich und richtet einen Schaden am Fenster des Fahrers an. Danach zertrümmert das Gitter mehrere Seitenscheiben, sodass die Splitter in den Innenraum fliegen!

Oft gelesen: Drama am Hauptbahnhof: Frau in Straßenbahn-Tür eingeklemmt und mitgeschleift

Nach ersten Informationen der Polizei werden dabei neun Fahrgäste im Alter von 20 bis 59 Jahren leicht verletzt, der Straßenbahnführer bleibt unverletzt. Trotz des Unfalls fährt der Fahrer die Bahn noch etwa 800 Meter weiter zur Haltestelle „Fernmeldeturm“, damit die Rettungskräfte einfacher an die Verletzten herankommen. Der Schaden an der Bahn beträgt etwa 20.000 Euro

Der Straßenbahnführer hatte keine Chance den Unfall zu vermeiden, weshalb er da mit voller Wucht, bei voller Fahrt dagegen gefahren ist“, erklärt Dennis Häfner von der Mannheimer Polizei.

Unfall der Linie 5: Absperrgitter kracht durch Fenster

Unfall der Linie 5: Hat jemand das Gitter absichtlich platziert?

Die Kriminaltechnik sichert vor Ort die Spuren, um herauszufinden, wie das Gitter in den Weg der OEG kommen konnte. Das ist nämlich eigentlich als Absperrung an einem Treppenabgang aufgestellt worden. Die Polizei ermittelt auch wegen gefährlichem Eingriffs in den Bahnverkehr, weil der Zaun wohl vorsätzlich dort abgestellt worden ist! Derzeit gibt es auch einen männlichen Tatverdächtigen.  

Straßenbahn-Unfälle in der Region:

pri/dh

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare