Bestes Feierwetter

Mannheimer Stadtfest: Kein Grund zu Hause zu bleiben!

+
Mannheimer Stadtfest 2018

Mannheim-Innenstadt - Seit zwei Tagen herrscht in Mannheim wieder Ausnahmezustand, denn das Stadtfest findet wieder in den Quadraten statt. Auch wir stürzen uns ins Getümmel:

Wenn das Mannheimer Stadtfest startet, gibt es eigentlich keinen Grund zu Hause zu bleiben. 

Musik und Programm auf vier Bühnen, internationale Küche, kühle Getränke und strahlender Sonnenschein – mehr braucht man nicht für ein schönes Wochenende. 

Seit Freitag (25. Mai) findet in der Mannheimer Innenstadt das Stadtfest statt. Es gibt mehr als 70 Stände in den Planken. Tausende Besucher werden dafür bis Sonntag (27. Mai) kommen und sich bei besten Wetter so richtig gut gehen lassen. Auch wir haben uns vor Ort umgeschaut.

Fotos vom Stadtfest 2018

Leckereien soweit das Auge reicht

Am brasilianischen Stand gibt's zu leckeren Cocktails eine kräftige Portion Gaudi. Tanzen ist hier ausdrücklich erlaubt. Leckeres gibt es beim Veggie-Werk.Wie haben alles, was es auch an den anderen Ständen gibt, nur halt vegan“, sagt John und wirbelt ein Patty durch die Luft, um einen Hamburger zuzubreiten, der echt zum Reinbeißen aussieht.

Und ab geht die Party

Ein musikalischer Volltreffer ist immer Claus Eisenmann. Der Sohn Mannheims, der mit einer breiten Palette von Stimmungshits bis zu Nessun' Dorma alles in seiner 'Musikbox' dabei hat, macht definitiv Stimmung.

Nur ein paar Schritte weiter sorgt das Duo ,Jux Art' für Gaudi. Kasimir und Francello gehören fast schon zum Inventar des Stadtfests und wo die beiden auftauchen wird es lustig. Wie sagt es Kasimir so schön: „Wir sind die Dick und Doofs der Neuzeit“.

Gepflegt ,abtanzen' geht im Dance-Cube. Das Besondere: Hier trägt jeder einen Kopfhörer und man kann selbst regeln, wie laut es sein soll. Vor allem für die Kinder ist das ein Riesenspaß.

Ganz schön gerockt hat am Samstagnachmittag der RNF-Truck am Paradeplatz mit ,Bon Sixx'. Leider ist es den recht wenigen Zuhörern zu warm zum mitfeiern. Das gleiche Bild zeigt sich ebenfalls am Wasserturm auf der Eichbaum-Bühne: Buzz rockt zwar kräftig, aber zum Mitrocken ist es den meisten zu heiß.

Doch das ändert sich schnell

Als es später wird, bilden sich an den Getränkeständen die ersten Schlangen und das Fest geht so richtig los. Die Bühnen werden dann sogar so gut besucht, dass die Polizei für rund drei Stunden den Friedrichsring ab dem Maritimhotel in Richtung Luisenring komplett sperren muss. In Richtung Hauptbahnhof wird die linke Spur ebenfalls gesperrt. Nach Ende der Konzerte kann die Straße gegen 23:30 Uhr wieder freigegeben werden.

Übrigens: Am Sonntag hat das Fest noch bis 22 Uhr offen – also lieber nicht zu lange warten. 

Auch Polizei bisher zufrieden

Wie die Polizei am Sonntag (26. Mai) mitteilt, ist der Einsatzleiter des Polizeireviers Mannheim-Innenstadt bislang zufrieden mit dem Verlauf des Stadtfests. Über 100.000 Besucher sind bereits an den ersten beiden Tagen gezählt worden. 

Insgesamt registriert die Polizei zwei Körperverletzungsdelikte und Beleidigung und Widerstand gegen die Beamte, einige Platzverweise und zwei Besucher, die wegen starker Alkoholeinwirkung in Gewahrsam genommen werden. 

chr

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Im Bus belästigt! Unbekannter begrapscht Frau (25)

Im Bus belästigt! Unbekannter begrapscht Frau (25)

Polizeistreife schießt auf Mann in Bistro: DAS sagt die Staatsanwaltschaft!

Polizeistreife schießt auf Mann in Bistro: DAS sagt die Staatsanwaltschaft!

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

WM im Live-Ticker: Schweden siegt dank Videobeweis - Belgien mit Druck, aber ohne Fortune

WM im Live-Ticker: Schweden siegt dank Videobeweis - Belgien mit Druck, aber ohne Fortune

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.