In der Innenstadt

Innerhalb von 24 Stunden: Drei Übergriffe gegen Polizisten

+
Die Polizei hat es am Wochenende mit mehreren betrunkenen zu tun, die sich gegen die Verhaftung wehren. (Symbolfoto)

Mannheim-Innenstadt - Die Polizei hat am Pfingstwochenende viel zu tun. Betrunken und randalierend leisten drei Täter Widerstand gegen die Beamten. Was passiert ist: 

Am Samstag und Sonntag (19. und 20. Mai) hat die Polizei gleich dreimal mit betrunkenen Randalierern zu tun. Alle drei haben nun sogar etwas gemeinsam – eine Anzeige wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Polizeibeamte!

Es beginnt am Samstagmorgen, als mehrere Streifenwagen zu einem Streit in einer Discothek in den Quadraten gerufen werden. Die Beamten erreichen den Ort gegen 3:20 Uhr, als plötzlich eine betrunkene 22-Jährige einem 30-jährigen Polizisten eine Ohrfeige verpasst!

Weiter geht geht es um 16:30 Uhr im Jungbusch. Die Beamten werden wegen Sachbeschädigung in den Luisenring gerufen, wo sie die Personalien eines 42-Jährigen überprüfen wollen. Dieser wird dabei beleidigend und widersetzt sich der Polizei, wodurch ein Beamter leicht verletzt wird. 

Zu guter Letzt geht es am Sonntagmorgen gegen 2:45 Uhr in die L-Quadrate. Dort tritt ein betrunkener Mann Seitenspiegel von mehreren Autos ab. Dieser zeigt sich gegenüber den Gesetzeshütern aggressiv und widersetzt sich der Festnahme, wobei er den Streifenwagen beschädigt. Während der Fahrt beleidigt er zudem durchgehend die Polizisten. 

pol/dh 

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

„Hart aber fair“: Basler beleidigt Özil –  „Körpersprache von einem toten Frosch“

„Hart aber fair“: Basler beleidigt Özil –  „Körpersprache von einem toten Frosch“

Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht

Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.