In Trinitatiskirche

Freudensprung: „EinTanzHaus“ feiert Eröffnung!

+
EinTanzHaus in Trinitatiskirche feiert am Samstag seine offizielle Eröffnung

Mannheim-Innenstadt - Jetzt hat das Tanzen ein neues Zuhause! Am Samstag öffnet das „EinTanzHaus“ in der Trinitatiskirche offiziell seine Tore. Was es dort zu erleben gibt:

Zwischen 1956 und 1959 entsteht im Quadrat G4,4 die denkmalgeschützte Trinitatiskirche. Rund 60 Jahre später wird eine Zwischennutzung für die moderne Kirche ausgeschrieben, die sich die Truppe von Daria Holme und Éric Trottier schnappt. 

Fotos: EinTanzHaus wird feierlich eröffnet!

Innerhalb von elf Monaten hat sie den kompletten Sakralbau umgestaltet - und am Samstag (30. September) ist es dann endlich soweit: Das „EinTanzHaus“ kann offiziell eingeweiht werden.

Ab 20 Uhr startet die Eröffnungsfeier mit einem Warm-Up-Programm. Die Zuschauer können auf den beheizten Sitzbänken den Tänzern zuschauen und die knapp 200 Quadratmeter große Bühnenfläche bewundern. Auch Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz ist mit von der Partie und hält eine kurze Rede.

Das ist das neue „EinTanzHaus“ in der Trinitatiskirche 

Übrigens: ,E.G.O' von Trottier wird am 6. Oktober die Premiere im „EinTanzHaus“ feiern. Mehr Infos dazu und allgemein zur neuen Location findest Du hier.

>>> Halleluja: EinTanzHaus in Trinitatiskirche!

jol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unfall auf der A6: Stau und zwei gesperrte Fahrspuren

Unfall auf der A6: Stau und zwei gesperrte Fahrspuren

KATWARN-Nutzer aufgepasst! Landratsamt stellt App auf die Probe

KATWARN-Nutzer aufgepasst! Landratsamt stellt App auf die Probe

Polizei findet Zettel auf Straße! Sofort beginnen die Beamten, eine heiße Spur zu verfolgen

Polizei findet Zettel auf Straße! Sofort beginnen die Beamten, eine heiße Spur zu verfolgen

Seltene Aufnahmen von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit

Seltene Aufnahmen von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit

Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht

Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.