Für Toleranz, gegen Hass

Wow – Über 11.000 Mannheimer sagen „Ja!“

Mannheim sagt ja
1 von 31
Rund 11.500 Mannheimer haben "ja" gesagt bei der Demonstration für Toleranz und gegen Hass.
Mannheim sagt ja
2 von 31
Rund 11.500 Mannheimer haben "ja" gesagt bei der Demonstration für Toleranz und gegen Hass.
Mannheim sagt ja
3 von 31
Rund 11.500 Mannheimer haben "ja" gesagt bei der Demonstration für Toleranz und gegen Hass.
Mannheim sagt ja
4 von 31
Rund 11.500 Mannheimer haben "ja" gesagt bei der Demonstration für Toleranz und gegen Hass.
Mannheim sagt ja
5 von 31
Rund 11.500 Mannheimer haben "ja" gesagt bei der Demonstration für Toleranz und gegen Hass.
Mannheim sagt ja
6 von 31
Rund 11.500 Mannheimer haben "ja" gesagt bei der Demonstration für Toleranz und gegen Hass.
Mannheim sagt ja
7 von 31
Rund 11.500 Mannheimer haben "ja" gesagt bei der Demonstration für Toleranz und gegen Hass.
Mannheim sagt ja
8 von 31
Rund 11.500 Mannheimer haben "ja" gesagt bei der Demonstration für Toleranz und gegen Hass.

Mannheim-Innenstadt - Tausende Menschen sind in Mannheim auf die Straße gegangen und haben für Toleranz und Vielfalt demonstriert. Ein wichtiger Tag für die Quadratestadt!

Der Himmel über Mannheim war zwar grau, dennoch machten die Menschen am Boden diesen Samstag zu einem Tag, der als bunter in Erinnerung bleiben wird!

Der beeindruckende Aktionstag gegen Hass und für Solidarität. 

Insgesamt hatten sich am frühen Nachmittag rund 11.500 Menschen – viel mehr als ursprünglich erwartet – im Ehrenhof des Mannheimer Schlosses zusammengefunden, um „ja!“ zu sagen. Für ein weltoffenes Mannheim. Für eine Willkomenskultur. Für eine bunte Stadt.

Die Demonstranten zogen vom Schloss aus durch die Innenstadt, ganz vorn dabei Oberbürgermeister Peter Kurz (SPD).

„Liebe Asylanten, bitte lasst uns mit den Pegida-Deutschen nicht allein“

Mit etlichen bunten Schildern und kreativen Bannern ausgestattet ging es zur Verkündung Richtung Messplatz. „Mannheim sagt ja zu den Flüchtlingen“, rief Mitinitiator und Grünen-Stadtrat Gerhard Fontagnier den Teilnehmern zu. Die Stadt sei bunt und werde es auch bleiben. 

Für Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz war dieser Samstag ein wichtiger Tag für Mannheim. Auf der Bühne am Alten Messplatz machte er deutlich, dass ihn dieser Tag stolz mache, weil er die große Tradition Mannheims zeige, als weltoffene Stadt aufzutreten. Begeisterter Jubel aus dem Publikum. Kurz fügte dann noch hinzu: „Wir wenden uns heute nicht gegen Menschen, sondern gegen Menschenfeindlichkeit. Diese Veranstaltung ist eine Kampfansage an Hass, Angst und Gewalt.“

Nach der Kundgebung folgte das Kulturfest, das im Capitol, auf dem Alten Meßplatz und in der Alten Feuerwache für die richtigen Sounds sorgte. 

rob/dpa

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Live-Ticker: Schlimme Niederlage! Deutschland verliert gegen Mexiko

Live-Ticker: Schlimme Niederlage! Deutschland verliert gegen Mexiko

WM-Ticker: Schweiz überrascht Brasilien - Wirbel um Reus

WM-Ticker: Schweiz überrascht Brasilien - Wirbel um Reus

Schweres Erdbeben erschüttert Japan - mindestens drei Tote

Schweres Erdbeben erschüttert Japan - mindestens drei Tote

Riesen Zoff zwischen Merkel und Seehofer: Deshalb gab es dennoch keinen ARD-Talk bei „Anne Will“

Riesen Zoff zwischen Merkel und Seehofer: Deshalb gab es dennoch keinen ARD-Talk bei „Anne Will“

Hat sich Jogi Löw verzockt? Reus-Aussage lässt aufhorchen

Hat sich Jogi Löw verzockt? Reus-Aussage lässt aufhorchen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.