Wegen Körperverletzung mit Todesfolge 

Tödliche Attacke vor Dorint: Anklage gegen 28-Jährigen

+
Auf dem Gehweg vor dem Dorint wurde Peter S. (†68) im Juni 2015 brutal niedergestreckt.

Mannheim-Innenstadt - Völlig grundlos prügelt im Juni 2015 ein damals 26-Jähriger auf den 68-Jährigen Peter S. ein – wenige Wochen später stirbt der Rentner an den Folgen der Attacke. Nun wurde Anklage erhoben.

Gegen 9 Uhr am Morgen des 2. Juni 2015 kommt es vor dem Eingangsbereich des Dorint-Hotels am Friedrichsring zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen Peter S. (68) und einem ihn unbekannten 26-Jährigen.

Ohne Vorwarnung streckt der junge Mann sein Gegenüber plötzlich brutal nieder – sein 68-jähriges Opfer schlägt daraufhin mit dem Kopf auf dem Gehweg auf, erleidet dadurch ein Trauma des linken Augapfels und mehrere Gesichtsbrüche.

Außerdem kommt es in Folge der Attacke zu einer Hirnblutung bei Peter S., durch die der Rentner wenige Tage später das Bewusstsein verliert. 

Am 14. Juli 2015 stirbt der 68-Jährige schließlich aufgrund einer sich im Rahmen der Bettruhe zugezogenen Lungenentzündung im Krankenhaus.

>>> Fall des totgeprügelten Rentners (†68) bei „Aktenzeichen XY“

Zur Ergreifung des Täters wurde neben der Auslobung einer Belohnung der Fall auch im Oktober 2016 in der Sendung „Aktenzeichen XY...ungelöst“ präsentiert – mit Erfolg!

Durch die Ausstrahlung wird der Angeschuldigte auf die schweren Folgen seiner Prügel-Attacke aufmerksam und beschließt, sich zu stellen (WIR BERICHTETEN). Zwischenzeitlich hat er den Tatvorwurf weitestgehend eingeräumt.

Nun hat die Staatsanwaltschaft Mannheim gegen den heute 28-Jährigen Anklage zum Landgericht Mannheim wegen Verdachts der Körperverletzung mit Todesfolge erhoben.

StA/rob

Quelle: Mannheim24

Kommentare