Erst einsichtig, dann nicht …

Trotz Warnung: Mann (40) setzt sich wieder aufs Rad

+
Trotz Warnung durch die Polizei wollte ein 40-Jähriger nicht auf das Radfahren verzichten (Symbolfoto).

Mannheim-Innenstadt - Dabei hatten es die Polizisten doch gut mit ihm gemeint: Ein 40-Jähriger kommt am Dienstagmorgen stark alkoholisiert aus einer Bar in den Q-Quadraten.

Dort trifft er um kurz nach ein Uhr auf Polizeibeamte. Aufgrund seiner starken Alkoholisierung untersagen ihm die Polizisten die Weiterfahrt mit dem Rad.

Einsichtig und sein Rad zunächst schiebend macht sich der 40-Jährige auf den Heimweg. 

In der Folge muss dem alkoholisierten Radler allerdings seine Einsicht wieder abhanden gekommen sein. Denn um kurz vor zwei Uhr hält eine Streife den 40-Jährigen in der Fressgasse an: auf dem Rad sitzend fährt er in Schlangenlinie auf dem Bürgersteig. Ein Alkoholtest ergibt 1,9 Promille.

Daraufhin wird der Mann (und sein Rad) zur Wache gebracht und eine Blutprobe entnommen. Den Heimweg darf er ohne sein Fahrrad antreten. 

Jetzt muss der Uneinsichtige mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen.

pol/rmx

Quelle: Mannheim24

Nach Crash auf A5: Zehn Kilometer Stau

Nach Crash auf A5: Zehn Kilometer Stau

Fotos: Drogenkontrolle auf A6!

Fotos: Drogenkontrolle auf A6!

Fotos vom 1. Mannheimer Bierfest!

Fotos vom 1. Mannheimer Bierfest!

Kommentare