Ein Lacher nach dem anderen

Fotos: „Holdrio Again!“ Otto Waalkes im Rosengarten

Otto Waalkes sorgt mal wieder für einige Lacher.
1 von 15
Otto Waalkes sorgt mal wieder für einige Lacher.
Otto Waalkes sorgt mal wieder für einige Lacher.
2 von 15
Otto Waalkes sorgt mal wieder für einige Lacher.
Otto Waalkes sorgt mal wieder für einige Lacher.
3 von 15
Otto Waalkes sorgt mal wieder für einige Lacher.
Otto Waalkes sorgt mal wieder für einige Lacher.
4 von 15
Otto Waalkes sorgt mal wieder für einige Lacher.
Otto Waalkes sorgt mal wieder für einige Lacher.
5 von 15
Otto Waalkes sorgt mal wieder für einige Lacher.
Otto Waalkes sorgt mal wieder für einige Lacher.
6 von 15
Otto Waalkes sorgt mal wieder für einige Lacher.
Otto Waalkes sorgt mal wieder für einige Lacher.
7 von 15
Otto Waalkes sorgt mal wieder für einige Lacher.
Otto Waalkes sorgt mal wieder für einige Lacher.
8 von 15
Otto Waalkes sorgt mal wieder für einige Lacher.

Mannheim-Innenstadt - Wenn Otto auftritt, dann weiß man ziemlich genau was einen erwartet: Ein Gag nach dem anderen! Seine furiose Show am Mittwochabend (4. Oktober) im Mozartsaal:

Licht aus, Leinwand an! Bevor Otto auf die Bühne kommt, werden die Gäste des Abends erstmal mehrsprachig begrüßt. Auf deutsch: „Herzlich Willkommen in Mannheim“. Auf englisch: „Hardly Welcome in Manhome“ – der erste Lacher des Abends.

Im Rahmen des Vorspanns erfahren wir auch, dass der SV Waldhof im Jahr 2099 in die Bundesliga aufsteigen wird, dass der Mannheimer Morgen „Deutschlands einzigste Zeitung ohne Rechtschreibfelher“ ist, und wie die Toiletten in der Pause richtig zu benutzen sind: „H“ steht für Hunde, „D“ steht für besonders dumme Hunde.

Das Bühnenbild zeigt Ottos Heimat: „Dat Otto-Huus“, dessen Original in Emden steht, und ein Abbild des Pilsumer Leuchtturms. „Der echte ist viel kleiner“, blödelt Otto.

Blödeleien, die sind schon seit Jahrzehnten genau Ottos Ding - dafür liebt ihn sein Publikum. Viele unter den Zuschauern haben sich schon als Kinder über ihn amüsiert und bringen heute ihre eigenen Kinder mit zu seinen Shows.

Die meisten Gags hat er so oder so ähnlich schon seit seinen frühesten Tagen im Programm. Den Englischunterricht zum Beispiel, bei dem einige Otto-Vokabeln aufgefrischt werden: He has bedeutet „der Hase“, she has ist „der Skihase“. 

Außerdem haben wir etwas Neues gelernt: Der Selfie-Stick ist ein Vibrator, der Slapstick ein Schlappschwanz. Aber dass sich Ottos Witze nach all den Jahren abnutzen – keine Spur! Im Gegenteil, der volle Mozartsaal und die Zusatzshow aufgrund von der hohen Nachfrage geben dem lustigen Ostfriesen recht.

Auch wenn er schon längst in Rente gehen könnte: Otto wird wieder nach Mannheim kommen, mit einem ganz ähnlichen Programm. Genau das wollen wir ja sehen. Seine schwulen Schlümpfe hatte Otto übrigens nicht dabei. Vielleicht beim nächsten Mal wieder.

Es gibt noch Tickets für Ottos Zusatzshow am Donnerstagabend (5. Oktober), ebenfalls im Rosengarten.

chr/hew

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Schwedisches Königshaus trauert um Avicii: “Er machte unsere Hochzeit unvergesslich“

Schwedisches Königshaus trauert um Avicii: “Er machte unsere Hochzeit unvergesslich“

Schlagerstar Vanessa Mai künstlich beatmet - ihre Fans sind in großer Sorge

Schlagerstar Vanessa Mai künstlich beatmet - ihre Fans sind in großer Sorge

Als „Mini-Me“ wurde er berühmt: Verne Troyer ist tot

Als „Mini-Me“ wurde er berühmt: Verne Troyer ist tot

Vermutlich älteste Frau der Welt in Japan gestorben

Vermutlich älteste Frau der Welt in Japan gestorben

Kommentare