Schalldämpfer entfernt

Unbelehrbar? Poser verursacht schon wieder „Höllenlärm“

+
Wieder ‚Poser‘ in Innenstadt geschnappt (Symbolfoto).

Mannheim-Innenstadt - So was nennt man wohl lernresistent: Lange bevor die Polizei den Poser zu Gesicht bekommt, kann sie ihn schon hören. Der junge Mann ist Wiederholungstäter. 

Infernalischer Lärm in der Innenstadt.

Gegen 23 Uhr hört eine Polizeistreife am späten Dienstagabend (21. November) in der Innenstadt den Motorenlärm eines im hohen Drehzahlbereich fahrenden Autos. 

Zwischen Wasserturm und Hauptbahnhof entdecken die Beamten dann den Verursacher: Es handelt sich um einen getunten Nissan. Die Polizei stoppt den 21-jährigen Fahrer am Kaiserring. Er hatte an den Auspuffendrohren die Schalldämpfer entfernt. Wegen des „Höllenlärms“ seines Gefährts wird dem Mann die Weiterfahrt untersagt.

Bei der Kontrolle stellt sich heraus, dass es sich bei dem Nissan-Fahrer um einen Wiederholungstäter handelt: Der junge Mann war Ende Oktober bereits auf ähnliche Weise in Käfertal ‚auffällig‘ geworden.

Weil er ein Fahrzeug wieder in Betrieb genommen hat, bei dem die „Betriebserlaubnis aufgrund technischer Veränderungen erloschen“ war sieht der 21-Jährige jetzt einem Bußgeld entgegen. Zudem wird er wegen Verursachens unnötigen Lärms angezeigt.

>>> Weitere Artikel zum Thema Poser auf unserer Themenseite 

pol/rmx

Quelle: Mannheim24

Kommentare