Rund 3.000 Teilnehmer

Demos in Innenstadt – Alle Hände voll zu tun für Polizei

+
Nach der friedlichen Veranstaltung am Marktplatz bildet sich eine Spontandemonstration durch die Innenstadt.

Mannheim-Innenstadt - Eine Versammlung mit rund 3.000 Menschen verläuft am Samstag eigentlich friedlich – doch rund um den Marktplatz kommt es zu Auseinandersetzungen.

Rund 3.000 Menschen versammeln sich am Samstag ab 17 Uhr am Marktplatz. Gegen 19:15 ist die türkische Versammlung bereits beendet – und absolut friedlich verlaufen.

Dennoch gibt es für die Polizei in der Innenstadt alle Hände voll zu tun: 

Fast zeitgleich zur Veranstaltung auf dem Marktplatz kommt es auf dem Paradeplatz zu einer – eigentlich durch die Stadt Mannheim verbotenen – Zusammenkunft einer kurdischen Organisation. Diese wird beendet, nachdem die rund 30 Teilnehmer beginnen, provokante Parolen zu rufen.

Darüber hinaus bildet sich am Ende der türkischen Versammlung eine 300 Menschen starke Spontandemonstration, die vom Marktplatz Richtung Stadthaus zieht. Unterstützt wird die Aktion durch einen laut hupenden Autokorso, der von der Kunststraße zum Wasserturm rollt.

Demo mit Autokorso durch Innenstadt

Rund um die Quadrate H2 und H3 kommt es zwischen türkischen und kurdischen Bürgern zu Provokationen und Auseinandersetzungen. Polizeikräfte sperren unter Einsatz von Polizeipferden Straßen in der Innenstadt ab, um weitere Aufeinandertreffen zu verhindern.

Zwischen 17 Uhr und 19:30 Uhr muss der Straßenbahnverkehr im Bereich der Planken und der Breiten Straße immer wieder unterbrochen werden.

Insgesamt werden drei Ermittlungsverfahren eingeleitet: wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsverbot und in zwei Fällen wegen Körperverletzung.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

Vier Schwerverletzte auf Landstraße

Vier Schwerverletzte auf Landstraße

Die tolle Rosen-Aktion am Berliner Platz

Die tolle Rosen-Aktion am Berliner Platz

Kommentare