Fassade fertig, Innenausbau gestartet

Stadtquartier Q6/Q7: Es geht mit großen Schritten voran!

+
Verglasungsarbeiten am Dach, das den Münzplatz zwischen Q6 und Q7 überspannt. 

Mannheim-Innenstadt - Mit der Fertigstellung der Fassaden des neuen Stadtquartiers Q6/Q7 und der benachbarten „Kleinen Fressgasse“ ist ein wichtiger Bauabschnitt abgeschlossen. 

Schon jetzt bietet das neue Stadtquartier ein beeindruckendes Bild – die Fassade ist fertiggestellt und es geht mit großen Schritten der Eröffnung im Herbst 2016 entgegen. Auch der benachbarte Gebäudekomplex „Kleine Fressgasse“ nimmt Formen an.

Rundgang über die Q6/Q7-Baustelle

Der aktuelle Stand der Bauarbeiten

Q6 und Q7 sollen sich nahtlos in die Architektur der umgebenden Quadrate einfügen – aber nicht nur das: Die neue Fassade des Stadtquartiers mit seinen großen Betonwerksteinplatten – mal glatt, mal gemustert – und Platten aus Basaltlava aus verschiedenen Brüchen und Kalkstein stehen für das Schachbrettmuster der Quadratstadt! 

Auch an den besonders hervorstechenden Merkmalen des Stadtquartiers wird intensiv gearbeitet: Die Verbindungsbrücke zwischen den beiden Gebäudeteilen Q6 und Q7 soll voraussichtlich ab Mai verglast werden. Die Stahlkonstruktion des Seilglasdachs über dem Münzplatz ist komplett montiert, aktuell laufen die Verglasungsarbeiten. 

Neuer Steg verbindet Stadtquartier-Gebäude Q6/Q7

In der Shopping-Mall sind zeitgleich Handwerker damit beschäftigt, die Fliesenarbeiten abzuschließen. Auch der Innenausbau der Wohnungen, des Hotels und der Büroflächen des Stadtquartiers Q6/Q7 läuft auf Hochtouren. In der Mall in Q6 ist der Innenausbau bereits weit fortgeschritten, in Q7 hat er begonnen.  

>>> ‚Shopping-Paradies‘ Q6/Q7: Diese Marken kommen nach Mannheim

„Kleine Fressgasse“ wird eigenständig

Das Gebäude nebenan, bekannt als „Kleine Fressgasse“, wird nicht nur gestalterisch vom Nachbarn Q6/Q7 abgegrenzt – es soll nicht Teil des Stadtquartiers, sondern eigenständig werden. „Dies eröffnet uns zusätzliche Marketing-Möglichkeiten und wird die Angebotsvielfalt in der Fressgasse zusätzlich beleben“, erklärt Heinz Scheidet, geschäftsführender Gesellschafter der DIRINGER & SCHEIDEL Unternehmensgruppe. 

Die fertiggestellte Fassade steht mit dunklem und hellem Naturstein im Gegensatz zum Architekturbeton des benachbarten Stadtquartiers. 

In der „Kleinen Fressgasse“ werden 8.553 Quadratmeter Einzelhandelsfläche zur Verfügung stehen – unter anderem die Modekette Primark wird einziehen. Außerdem entstehen hier 5.226 Quadratmeter für Büros und rund 800 Quadratmeter für Wohnungen.

----------

>>> Zu unserer großen Themenseite mit allen Fotostrecken und Neuigkeiten zum Stadtquartier Q6/Q7 gelangst Du mit nur einem KLICK!

tower media/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Fotos: Mehrere Schwerverletzte bei Unfall auf B37

Fotos: Mehrere Schwerverletzte bei Unfall auf B37

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

Fotos vom Blaulichtumzug

Fotos vom Blaulichtumzug

Kommentare