20 Screens, eigene Bierzapfanlagen und vieles mehr...

„Whistle“: SO wird die neue Sportsbar in Q6/Q7!

+
So soll das „Whistle“ aussehen.

Mannheim-Innenstadt – Auf 400 Quadratmetern wird im kommenden Jahr im Stadtquartier Q6/Q7 das „Whistle“ eröffnet. Warum es sich dabei um keine gewöhnliche Sportsbar handelt:

Das „Whistle“ soll DAS ‚Wohnzimmer‘ für die Sportfans in Mannheim werden!

Im zweiten Quartal 2017 wird die Sportsbar im Stadtquartier Q6/Q7 eröffnet. Die Verantwortlichen um Geschäftsführer Daniel Hopp setzen dabei nicht nur auf Quantität, sondern auch auf Qualität.

Auf insgesamt 20 Bildschirmen bekommen die Zuschauer jede Menge Livesport zu sehen. Ob Fußball, Eishockey, Handball oder Golf - hier soll jeder auf seine Kosten kommen. In Sachen Bildqualität geht das „Whistle“ neue Wege und setzt auf Ultra High Definition. Ausgewählte Spiele werden im gestochen scharfen 4K-Format übertragen.  

Im Mittelpunkt stehen dabei aber vor allem die Partien der Rhein-Neckar Löwen und der Adler Mannheim . Passend dazu entsteht direkt neben der Sportsbar der Fanshop „Whistle – Fanwear. Tickets“, in dem ab dem 1. März 2017 sowohl Löwen- als auch Adler-Fanartikel verkauft werden. Im Gegenzug wird der Adler City Store gegen Ende des ersten Quartals 2017 geschlossen.

Kulinarische Highlights

Auch kulinarisch will sich das „Whistle“ von den gewöhnlichen Sportbars abgrenzen. Selbstgemachte Limonaden, Craft- und internationale Biere sowie Softdrinks warten auf die Gäste. Der kulinarische Fokus liegt auf einer Internationalität der Speisen, die aber mit regionalen Produkten zubereitet werden. 

„Wir sind überzeugt, mit ‚Whistle‘ ein einzigartiges und spannendes Sportsbar-Konzept auf die Beine zu stellen. Der Mix aus hochwertigem American Food mit regionalen Produkten und der Möglichkeit, Sportevents über hochmoderne 4K-Projektionen zu zeigen, eingebettet in ein modernes, persönliches und gemütliches Ambiente, das wird überzeugen“, sagt Daniel Hopp und verspricht: „Wir werden viel Liebe ins Detail stecken und möchten einen Besuch im ‚Whistle‘ zu einem kulinarischen und atmosphärischen Highlight werden lassen.“

Eigene Bierzapfanlagen

In den „Privatecken“ gibt es die Möglichkeit, einen Tisch für sechs bis acht Personen zu reservieren, um genau das Sportevent zu schauen, das man möchte. Die Tische haben eine eigene Bierzapfanlage, an denen sich die Gäste selbst versorgen können.

Das Herzstück und ein echter Hingucker soll die Bar werden. „Wir sind schon ganz gespannt auf die Wirkung des großen Bildschirm-CUBEs, der mitten im Raum über der Theke den Anziehungspunkt der Sportsbar bildet und auf den alle Sitzplätze ausgerichtet sind“, freut sich Clemens Hartmann von herzog, kassel +partner, die für die Inneneinrichtung verantwortlich sind.

Auch bei Achim Ihrig von Diringer & Scheidel ist die Vorfreude groß: „Ich freue mich sehr, dass Daniel Hopp sein außergewöhnliches Konzept einer hochwertigen Sportsbar in unserem Quartier Q 6 Q 7 Mannheim realisiert. Die Begeisterung für den Sport verbindet nicht nur uns beide persönlich, sondern viele Menschen über alle Grenzen hinweg. In einer solchen Atmosphäre mit Gleichgesinnten ‚fachzusimpeln‘, Siege zugleich kulinarisch zu feiern oder trotz Niederlage im ‚Whistle‘ gemeinsam nach vorne zu blicken – das ist im übertragenen Sinn ein Hattrick!“

Das Konzept klingt jedenfalls vielversprechend!

>>> Unsere Übersichtsseite zum Stadtquartier Q6/Q7

130.000 LED-Lichtpunkte bringen Weihnachtsglanz in Q6/Q7!

Fotos: Herberger-Ausstellung in Q6/Q7 eröffnet

Alles Unikate! Kult-Fotograf Horst Hamann bebildert Hotel

SO wars auf der Pre-Opening Party in Q6/Q7

nwo

Quelle: Mannheim24

Schwerer Unfall: Drei Menschen in Lebensgefahr!

Schwerer Unfall: Drei Menschen in Lebensgefahr!

Das sind Mannheims „Supertalente“

Das sind Mannheims „Supertalente“

Unsere Tipps fürs (lange) Wochenende

Unsere Tipps fürs (lange) Wochenende

Kommentare