Tödliche Attacke Juni 2015

Brutaler Angriff auf dem Friedrichsring: Prozess gegen Fatih D. am Landgericht Mannheim

+
Auf dem Gehweg vor dem Dorint wurde Peter S. (†68) im Juni 2015 brutal niedergestreckt.

Mannheim-Innenstadt - Im April 2019 beginnt vor dem Landgericht der Prozess gegen Fatih D. Er soll auf dem Friedrichsring einen 68-Jährigen so brutal niedergeprügelt haben, dass er an den Folgen starb.  

Update vom 11. April: Heute beginnt der Prozess gegen Fatih D. Er soll einen Rentner im Juni 2015 am Friedrichsring in Mannheim so brutal geschlagen haben, dass der 68-jährige Mannheimer später im Krankenhaus verstarb. Die Anklage lautet auf Körperverletzung mit Todesfolge. Der Prozess beginnt um 9 Uhr am Landgericht Mannheim. 

Brutaler Angriff auf dem Friedrichsring: Prozess gegen Fatih D. verschoben!

Update vom 1. April: Am Montag (1. April) soll der Prozess gegen Fatih D., der einen Rentner vor einem Mannheimer Hotel niedergeschlagen und tödlich verletzt hat, starten. Wie der Mannheimer Morgen schreibt, ist der Prozessbeginn nun auf den 11. April verschoben worden, da der Verteidiger des Angeklagten krank ist. 

Rentner tödlich verletzt: Prozessbeginn im April

Update vom 27. Februar 2019: Das Landgericht Mannheim gibt am Mittwoch bekannt, dass der Prozess um die tödliche Attacke vor einem Hotel in Mannheim am 1. April startet. Dem Angeklagten Fatih D. (geboren 1989) wird vorgeworfen, am 2. Juni 2015 auf dem Friedrichsring in einen Mann so brutal zusammengeschlagen zu haben, dass er wenige Tage später an seinen schweren Verletzungen im Krankenhaus starb. Die Anklage lautet auf Verdacht der Körperverletzung mit Todesfolge. 

Am Amtsgericht in Frankenthal bewegt zurzeit ein weiterer Prozess: Nach dem BASF-Unglück mit fünf Toten äußert sich der Angeklagte zum ersten Mal vor Gericht

Schläger angeklagt: Prozess am Landgericht Mannheim beginnt im April

Fatih D. soll am Morgen den 2. Juni 2015 auf dem Friedrichsring mit seinem späteren Opfer zusammengestoßen sein. Dabei sei das Handy des Angeklagten zu Boden gefallen. Nach einem verbalen Streit sei der Angeklagte auf den 68-Jährigen zugerannt und habe im mit der Faust einen Schlag ins Gesicht versetzt. Das Opfer sei zu Boden gestürzt und habe durch den Schlag „erhebliche Verletzungen des linken Augapfels sowie multiple Mittelgesichtsfrakturen“ erlitten, heißt es in der Mitteilung vom Landgericht. Wegen des Sturzes sei es zu einer Hirnblutung gekommen.

Mit 560 PS gegen Mast: Audi-Fahrer tot - Horror-Unfall schockiert selbst erfahrene Einsatzkräfte

Wenige Tage nach dem Vorfall auf dem Friedrichsring, in der Nacht vom 4. auf den 5. Juni 2015, verliert der 68-Jährige im Krankenhaus das Bewusstsein. Bis zu seinem Tod an einer Lungenentzündung am 14. Juli 2015 wacht er nicht mehr auf.

Haus explodiert in Wiesloch: Bewohner lebensgefährlich verletzt – Nachbarn schildern schreckliche Szenen!

Tödliche Attacke auf dem Friedrichsring in Mannheim: Anklage gegen 28-Jährigen

24. Oktober 2017: Gegen 9 Uhr am Morgen des 2. Juni 2015 kommt es vor dem Eingangsbereich eines Hotels am Friedrichsring zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen Peter S. (68) und einem ihn unbekannten 26-Jährigen.

Ohne Vorwarnung streckt der junge Mann sein Gegenüber plötzlich brutal nieder – sein 68-jähriges Opfer schlägt daraufhin mit dem Kopf auf dem Gehweg auf, erleidet dadurch ein Trauma des linken Augapfels und mehrere Gesichtsbrüche.

Außerdem kommt es in Folge der Attacke zu einer Hirnblutung bei Peter S., durch die der Rentner wenige Tage später das Bewusstsein verliert. Am 14. Juli 2015 stirbt der 68-Jährige schließlich aufgrund einer sich im Rahmen der Bettruhe zugezogenen Lungenentzündung im Krankenhaus.

Fall des totgeprügelten Rentners bei "Aktenzeichen XY"

Zur Ergreifung des Täters wurde neben der Auslobung einer Belohnung der Fall auch im Oktober 2016 in der Sendung „Aktenzeichen XY...ungelöst“ präsentiert – mit Erfolg!

Durch die Ausstrahlung von "Aktenzeichen XY" wird der Angeschuldigte auf die schweren Folgen seiner Prügel-Attacke aufmerksam und beschließt, sich zu stellen. Zwischenzeitlich hat er den Tatvorwurf weitestgehend eingeräumt. Nun hat die Staatsanwaltschaft Mannheim gegen den heute 28-Jährigen Anklage zum Landgericht Mannheim wegen Verdachts der Körperverletzung mit Todesfolge erhoben.

Ebenfalls am Mannheimer Landgericht muss sich im Mai ein 23-Jähriger verantworten. Er hatte im November 2018 an der Taxihaltestelle am Paradeplatz zwei Männern mehrfach in den Rücken gestochen und eine Person lebensgefährlich verletzt.  

Mehr zum Thema: Schock bei Aktenzeichen XY: Stimme der ZDF-Sendung unerwartet verstorben

Weitere Nachrichten aus Mannheim und Umgebung:

Leiche am Mannheimer Neckarufer gefunden: Todesursache steht fest!

Prozess zur BASF-Katastrophe: Schweißer berichtet vom tödlichem Unglück

Polizeieinsatz am Hauptbahnhof Neustadt: Mann randaliert mit Axt

Frau in Miramar vergewaltigt? Mann muss sich wegen schrecklicher Tat verantworten!

Crash mit Streifenwagen: Mutter und Polizisten in Krankenhaus!

Straßenbahn entgleist nach schwerem Unfall mit Lkw – mehrere Schwerverletzte

Ratte steckt in Gullideckel fest: Tierretter ‚schraubt‘ sie heraus

StA/rob

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare