Quer durch die Quadrate 

Wilde Verfolgungsfahrt: Polizei jagt Motorradfahrer! 

+
Der Flüchtende fuhr eine orange-weiße KTM. (Symbolbild)

Mannheim-Innenstadt – In der Nacht zum Donnerstag spielen sich in den Quadraten Szenen wie aus einem Film ab. Ein Streifenwagen verfolgt einen flüchtenden Motorradfahrer...

Das ist passiert: 

Eine Polizeistreife will gegen 0:30 Uhr einen Motorradfahrer im Kaiserring in N7 kontrollieren. Der Grund: Das Kennzeichen ist nicht zu erkennen.

Doch der KTM-Fahrer hat wohl Dreck am Stecken,flüchtet zunächst in Richtung Hauptbahnhof und biegt dann in Richtung Lauergärten ab. Die Polizei nimmt mit Blaulicht die Verfolgung auf. 

Der Motorradfahrer rast weiter über die N-, M- und L-Quadrate in Richtung Kurpfalzstraße, wo er einem Fahrradfahrer die Vorfahrt nimmt um ja nicht abbremsen zu müssen. Der Radler kann nur durch geistesgegenwärtiges Ausweichen einem Zusammenstoß entgehen!

Die weitere Flucht führte den Motorradahrer über die F-, G-, H- und K-Quadrate zum Kurpfalzkreisel und von dort aus auf den Friedrichsring, die Goethestraße, die Berliner Straße bis zum Rosengarten.

Dort endet schließlich die wilde Verfolgungsfahrt, dem Motorradfahrer gelingt schließlich die Flucht.

Auf seiner gefährlichen Irrfahrt überfährt der Motorradfahrer mehrere rote Ampeln, fährt falsch herum in Einbahnstraßen und gefährdet zudem mehrere Autofahrer.

Im Rahmen der weiteren Fahndung mit insgesamt vier Streifenwagen wurde in der Innenstadt eine Motorradclique überprüft. 

Die Überprüfung der Biker ergab, dass sie wenige Stunden zuvor bereits in Lampertheim von der Polizei kontrolliert wurden.

Der Verdacht richtet sich nun gegen einen 21-Jährigen aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg, der offenbar bei der Kontrolle in Lampertheim noch Mitglied der Motorradclique war, sich dann aber abgesetzt hat. Er fuhr ein orange-weißes KTM-Motorrad. 

Die Ermittlungen des Polizeireviers MA-Oststadt und der Polizeistation Lampertheim wegen Straßenverkehrsgefährdung dauern an. 

------

Zeugen, insbesondere der stark gefährdete Fahrradfahrer, sowie die weiteren gefährdeten Autofahrer werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier MA-Oststadt unter der Telefonnummer 0621/174-3310, in Verbindung zu setzen.

pol/kp

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Schwerer Unfall: Drei Menschen in Lebensgefahr!

Schwerer Unfall: Drei Menschen in Lebensgefahr!

Das sind Mannheims „Supertalente“

Das sind Mannheims „Supertalente“

DJ BoBo in der SAP Arena

DJ BoBo in der SAP Arena

Kommentare