‚Kölsche‘ Jungs in der Kurpfalz

Neue Tour: ‚Niedeckens BAP‘ kommen nach Mannheim

+
‚Niedeckens BAP‘ spielen im Oktober im Rosengarten. (Archvifoto)

Mannheim-Innenstadt - Eine der bekanntesten deutschen Bands kommt in den Rosengarten. Niedeckens BAP rockt das Haus mit ihren Songs aus den letzten Jahrzehnten: 

Verdamp lang her“, dass BAP in Mannheim war. Im Jahre 2016 gaben sich die Kölner Urgesteine das letzte Mal die Ehre im Rosengarten. Doch das ändert sich dieses Jahr! Am 21. Oktober rockt das ‚kölsche‘ Trio wieder die Kurpfalz.

Seit dem Ausstieg der Bandmitglieder Jürgen Zöller und Helmut Krumminga treten BAP in wechselnder Formation unter dem Namen ‚Niedeckens BAP‘ auf. Neu ist ein Bläser-Trio, das die Jungs auf der Bühne unterstützt. Damit erhalten ihre Songs einen groovigen Sound. 

Gespielt werden die besten Titel aus den letzten 40 Jahren, darunter auch von Niedeckens aktueller Solo-Platte. So oder so, ist das Kontert ein Muss für alle BAP Fans und jene, die es noch werden wollen!

Impressionen von 2016:

Niedeckens BAP im Rosengarten

pm/dh

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

„Hart aber fair“: Basler beleidigt Özil –  „Körpersprache von einem toten Frosch“

„Hart aber fair“: Basler beleidigt Özil –  „Körpersprache von einem toten Frosch“

Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht

Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.