Direkt vorm Polizeipräsidium

Gurtmuffel & Co.: Bußgeld-Marathon bei Verkehrskontrolle! 

+
Direkt vorm Polizeipräsidium Mannheim wurde die Verkehrskontrolle durchgeführt.

Mannheim-Innenstadt – Dutzende Gurtmuffel, Biker ohne Helm und Autos auf dem Radweg – die alarmierende Bilanz der Verkehrskontrolle direkt vor dem Polizeipräsidium:

Nicht einmal direkt vorm Polizeipräsidium halten sich viele Auto- und Fahrradfahrer an die Regeln...

Denn als vier Beamte des Reviers Oststadt am Dienstag (27. Juni) zwischen 10:30 Uhr und 16 Uhr auf dem Mittelstreifen der Bismarckstraße eine umfassende Verkehrskontrolle durchführen, müssen sie Alarmierendes feststellen.

Verkehrskontrolle auf der Bismarckstraße.

Die traurige Bilanz der Verstöße: 

  • 35 Autofahrer hatten keinen Sicherheitsgurt angelegt (je 30 Euro)
  • drei Kinder ohne Kindersitz im Auto befördert (je 60 Euro)
  • 19 Mal unzulässige Handy-Benutzung während der Fahrt (je 60 Euro) 
  • vier Autofahrer benutzten verbotenerweise den Radweg (je 10 Euro)
  • ein Motorradfahrer war ohne Helm unterwegs (15 Euro)
  • zwei Autofahrer missachteten die rote Ampel (je mind. 90 Euro)

Darüber hinaus wurden laut Polizei weitere Verstöße gegen die StVO und die StVZO festgestellt und geahndet. Die Kontrollmaßnahmen werden fortgesetzt.

pol/pek

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Nach Teenie-Randale auf Kerwe: Schaulustige verursachen Großeinsatz der Polizei!

Nach Teenie-Randale auf Kerwe: Schaulustige verursachen Großeinsatz der Polizei!

Ja, wo isser denn?! Blitzer auf A656 plötzlich verschwunden!

Ja, wo isser denn?! Blitzer auf A656 plötzlich verschwunden!

„Hart aber fair“-WM-Talk: Basler beleidigt Özil – „Körpersprache von einem toten Frosch“

„Hart aber fair“-WM-Talk: Basler beleidigt Özil – „Körpersprache von einem toten Frosch“

4.500 Kräfte – 5.000 Einsätze! Was Feuerwehrmänner täglich leisten

4.500 Kräfte – 5.000 Einsätze! Was Feuerwehrmänner täglich leisten

Mann (28) droht Bundespolizisten sie mit einem Messer zu töten! 

Mann (28) droht Bundespolizisten sie mit einem Messer zu töten! 

Getötete 16-Jährige: Verdächtiger war wohl Zufallsbekanntschaft

Getötete 16-Jährige: Verdächtiger war wohl Zufallsbekanntschaft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.