+
Xavier Naidoo spricht mit Radio Regenbogen über seinen Sohn und den frühen Tod seines Freundes Roger Cicero. (Symbolfoto)

„Der ist richtig heftig.“

Mini-Naidoo kommt musikalisch ganz nach Papa! 

  • schließen

Mannheim - Der dreijährige Sohn von Sänger Xavier Naidoo (44) scheint musikalisch nach seinem Vater zu kommen. Das verrät der Sänger jetzt in einem Interview mit Radio Regenbogen.

Der Kleine habe schon mit einem knappen Jahr auf einer Mundharmonika gespielt, sagt Naidoo zu Radio Regenbogen.

„Teilweise hatte er da richtige Stevie-Wonder-Momente. Ich hab' gedacht: Wie macht er das, der kleine Zwerg, das kann doch nicht wahr sein.“ Der Junge singe und tanze auch, „der ist richtig heftig“.

Die „Söhne“: Konzert mit Gänsehaut-Feeling 

„Ich kann ihm das alles spielerisch in die Wiege legen.“ Er habe sich in den vergangenen Jahren einen „kleinen Fahrplan“ für seinen Sohn gemacht. „Und wenn er das annimmt - ja, dann kann er mit 13 schon das, was ich kann, ist doch geil.“

Trauer um Roger Cicero

Wie kostbar die Zeit mit dem Nachwuchs ist, habe ihm auch der Tod seines Freundes Roger Cicero vor Augen geführt. „Er hatte auch einen kleinen Sohn. Schon im Oktober haben Sasha und ich ihm dringend geraten, kürzer zu treten. Er sah bereits damals nicht besonders gut aus. Mit seinem Tod kann ich nicht gut umgehen."

Der 45-jährige Jazz-Star war vor wenigen Tagen an einem Hirnschlag gestorben.

>>> Regenbogen Award 2016: Gewinner-Liste komplett!

Radio Regenbogen/dpa/kab

Quelle: Mannheim24

Auto in Rhein gerollt: ein Toter geborgen! 

Auto in Rhein gerollt: ein Toter geborgen! 

Feuerwehr rückt zu Küchenbrand aus und rettet hilflosen Mann!

Feuerwehr rückt zu Küchenbrand aus und rettet hilflosen Mann!

Großeinsatz in Kirchstraße

Großeinsatz in Kirchstraße

Kommentare