In Mannheim 

Mann (56) irrt sich im Haus – es folgen Treppensturz und Krankenhaus!

+
Weil er sich im Hauseingang irrt: Mann (56) landet nach Treppensturz im Krankenhaus. (Symbolfoto)

Mannheim-Käfertal - Am Montagnachmittag irrt sich ein Mann im Hauseingang. Er will nach Hause, kehrt aber im Nachbarhaus ein. Es kommt zu einem Streit, der ihn am Ende sogar ins Krankenhaus befördert. 

Es ist gegen 16:50 Uhr am Montagnachmittag (14. Januar), als ein 56-jähriger Mann ein Mehrfamilienhaus betritt. Eigentlich will er nur nach Hause in seine Wohnung. Stattdessen ist es aber das Nachbarhaus, bei dem er vorstellig wird. Dort empfängt ihn ein 20-Jähriger.Es kommt zu einem Streit, der eskaliert, als der 56-Jährige auf seinen 36 Jahre jüngeren Nachbarn losgeht. 

Daraufhin schubst der Jüngere den Älteren, wodurch diesermehrere Treppenstufen herunterfällt und bewusstlos zum Liegen kommt. Der junge Mann verständigt Notarzt und Polizei. Der verwirrte ‘Wohnungssuchende‘ wird nach der notärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen. Lebensgefahr besteht nicht. Sicher ist, dass der 56-Jährige unter dem Einfluss einer erheblichen Menge Alkohol stand. Die Ermittlungen dauern an. 

pol/chh

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare