Müllcontainer fängt Feuer

30.000 Euro Schaden: Nachbar versucht Brand selbst zu löschen  

+
Ein im Keller befindlicher Müllcontainer fängt aus bislang ungeklärten Gründen Feuer.

Mannheim-Käfertal - Am Dienstagabend (27. Februar) alarmiert ein Anwohner „Am Ullrichsberg“ die Feuerwehr. Er versucht zunächst, den Brand selbst zu löschen.

Am Dienstagabend bricht gegen 20 Uhr ein Brand in dem Keller eines Hauses „Am Ullrichsberg“ aus. 

Ein Nachbar versucht zunächst, das Feuer selbst mit einem Feuerlöscher zu löschen, was ihm aber nicht gelingt. Also ruft er die Feuerwehr, die kurz darauf eintrifft.

Müllcontainer im Keller fängt Feuer

Die Einsatzkräfte bekommen den Brand schließlich in den Griff. Aus bisher ungeklärten Gründen ist in einem der Müllcontainer im Müllsammelraum des Hauses das Feuer ausgebrochen.

Wegen der starken Rauchentwicklung muss das Gebäude quer gelüftet werden, um die Verrauchung herauszubekommen. Verletzt wird bei dem Malheur glücklicherweise niemand. 

Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 30.000 Euro. Das Polizeirevier Mannheim-Käfertal ermittelt.

pri/pol/hew

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Szenarien

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Szenarien

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.