Angriff in Pflegeheim

Versuchter Mord: Mann (26) attackiert eigenen Vater in Pflegeheim

Ein Rollstuhlfahrer sitzt in einem Pflegeheim und blickt auf dem Fenster
+
26-Jähriger soll versucht haben, seinen pflegebedürftigen Vater zu töten (Symbolfoto)

Mannheim-Lindenhof - Ein 26-Jähriger soll versucht haben, seinen an den Rollstuhl gefesselten Vater (55) in einem Pflegeheim zu töten! 

Der Mann soll am Montagabend gegen 18:40 Uhr in das Zimmer seines Vaters in einem Pflegeheim im Lindenhof gekommen sein und den im Rollstuhl sitzenden 55-Jährigen angegriffen haben. 

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen sticht der 26-Jährige mit einem bislang unbekannten Werkzeug von hinten auf seinen Vater ein, fügt ihm zwei Stiche im Halsbereich und eine Schnittverletzung an der Brust zu. Dann flüchtet er vom Tatort. Das 55-jährige Opfer wird schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Beamte der Kriminalpolizei können den Täter einen Tag später, am Dienstagabend gegen 17:45 Uhr, am Mannheimer Hauptbahnhof schnappen. 

Der 26-Jährige wird wegen des Verdachts des versuchten Mordes dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Wie die ersten Ermittlungen ergeben, hat er die Tat möglicherweise im Zustand der Schuldunfähigkeit oder der verminderten Schuldunfähigkeit begangen. Der Mann wird in ein psychiatrisches Krankenhaus eingeliefert. 

Die Ermittlungen des Dezernats für Kapitaldelikte des Kriminalkommissariats Mannheim und der Staatsanwaltschaft Mannheim zu Motiv und Hintergründen der Tat dauern an. 

Eine 23-jährige Rollstuhlfahrerin aus Ludwigshafen wartet in einer verregneten Dezembernacht am Gleis eines Bahnhofs in Heidelberg. Als ihr Zug kommt, bittet sie zwei Bahnmitarbeitern um Hilfe. Doch statt ihr zu helfen, wimmeln die beiden die Rollstuhlfahrerin ab und fahren ohne sie weiter. Nach weiteren Strapazen muss die Ludwigshafenerin schließlich mit dem Taxi heimfahren – doch sie weiß sich zu wehren und generiert einen Shitstorm gegen die Deutsche Bahn.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare