Am Kreuz Mannheim

A6: Schwerverletzter nach Auffahrunfall

+
Auffahrunfall auf der A6 (Symbolfoto).

Mannheim - Ein 39-Jähriger fährt in seinem Skoda am Montagabend auf der A6 von Viernheim in Richtung Mannheim. Am Mannheimer Kreuz bildet sich plötzlich ein Stau. 

Auffahrunfall mit einem Schwerverletzten.

Ein 39-Jähriger fährt am Montag (13. November) in seinem Skoda vom Viernheimer Kreuz kommend auf der A6 in Richtung Mannheim.

Gegen 18 Uhr bildet sich in Höhe des Kreuz Mannheim ein Stau. Der 39-Jährige fährt ungebremst auf das Stauende auf, kracht in den VW eines 36-Jährigen und schiebt diesen auf einen weiteren Passat. Dann wird der Skoda mit dem Heck nach links geschleudert und stößt gegen einen Audi Q7.

Der Skoda-Fahrer wird mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht und operiert. Lebensgefahr besteht nicht. Auch der 55-jährige Passat-Fahrer wird in eine Klinik gefahren.

Die Fahrzeuge der beiden Verletzten müssen abgeschleppt werden, der Sachschaden wird auf rund 40.000 Euro geschätzt.

Während der Unfallaufnahme ist die A6 in Fahrtrichtung Heilbronn in Höhe des Kreuz Mannheim kurzzeitig voll gesperrt. Es bildet sich ein Rückstau von bis zu fünf Kilometern Länge.

pol/rmx

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Beim Linksabbiegen übersehen: Biker schwer verletzt

Beim Linksabbiegen übersehen: Biker schwer verletzt

FOTOS: Unfall mit vier Fahrzeugen auf A6

FOTOS: Unfall mit vier Fahrzeugen auf A6

Fotos: Rentnerin kracht mit Opel gegen Wand von NKD-Filiale

Fotos: Rentnerin kracht mit Opel gegen Wand von NKD-Filiale

Kommentare