Neue Details bekannt

Streit in Studentenwohnheim endet tödlich – Messerstecher (21) sitzt in U-Haft

Ein Mann hält ein Messer in der Hand.
+
Junger Mann stirbt nach Messerangriff in Mannheimer Studentenwohnheim. (Symbolfoto)

Mannheim-Innenstadt - Bei einem Streit fügt ein Mann (21) seinem Kontrahenten tödliche Stichverletzungen zu. Der mutmaßliche Messerstecher sitzt jetzt in U-Haft:

Update vom 25. September, 16 Uhr: Jetzt haben Staatsanwaltschaft Mannheim und Polizei neue Details zur Bluttat am Donnerstag in der Innenstadt bekannt gegeben: Demnach soll der Streit zwischen zwei 21-jährigen Männern in einem Studentenwohnhaus in den L-Quadraten ausgebrochen sein. Im Verlauf der Auseinandersetzung soll der Tatverdächtige seinem Kontrahenten um kurz nach 18 Uhr ein Messer in den linken Brustkorb gerammt haben.

Das 21 Jahre alte Opfer wurde lebensgefährlich verletzt. Trotz sofortiger Wiederbelebungsmaßnahmen starb der junge Mann wenig später in einer nahegelegenen Klinik. Klar ist laut einer Polizeisprecherin, dass beide Männer miteinander bekannt waren. Wie gut die beiden Kontrahenten sich kannten, ist Gegenstand der derzeitigen Ermittlungen. Die Staatsanwaltschaft war für nähere Informationen bislang nicht zu erreichen. Die Hintergründe des Streits sind weiterhin unklar.

Nach tödlicher Messerattacke: Tatverdächtiger (21) in U-Haft

Ein Haftrichter am Amtsgericht Mannheim hat am Freitag (25. September) Haftbefehl gegen den 21-jährigen Tatverdächtigen wegen Totschlags erlassen. Der junge Mann sitzt jetzt in U-Haft. Staatsanwaltschaft und Kriminalkomissariat Mannheim ermitteln weiter.

Grundtext vom 25. September, 9:30 Uhr: Ein handfester Streit zwischen zwei jungen Männern in der Innenstadt von Mannheim endet am Donnerstagabend (24. September) tödlich: Bei der Auseinandersetzung um kurz nach 18 Uhr kommt ein Messer zum Einsatz, einer der beiden Kontrahenten wird durch Stiche lebensgefährlich verletzt. Obwohl das Opfer sofort in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht wird, stirbt der Mann kurz darauf an seinen schweren Verletzungen.

Wie die Polizei mitteilt, wurde ein 21-jähriger Tatverdächtiger vorläufig festgenommen. Zu der Ursache für den Streit gibt es derzeit noch keine Informationen. Die Kripo Heidelberg ermittelt. Wo sich der Streit ereignete und wie alt das Opfer ist will die Polizei auf Anfrage von MANNHEIM24 noch nicht sagen. Nach Absprache mit der Staatsanwaltschaft Mannheim soll es im Lauf des Tags weitere Informationen zu der Bluttat geben. (rmx)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare