Umfrage

Mannheimer sind für Videoüberwachung in Innenstadt!

+
Die Mannheimer sind für die Videoüberwachung in der Innenstadt. (Symbolfoto)

Mannheim - Die Stadt will mit Videoüberwachung das Sicherheitsgefühl der Menschen stärken. Wir haben unsere Leser gefragt, was sie davon halten. Mit diesem Ergebnis:

Die Leser haben ganz eindeutig entschieden: Ein klares „Ja“ für Videoüberwachung! Ganze 81,6 Prozent der Mannheimer finden es gut, wenn Kameras den öffentlichen Raum überwachen. Nur 15,6 Prozent der Leser sind gegen die Videoaufzeichnung und knapp 3 Prozent ist es egal.

Die Abstimmung ist vorbei.
Was hältst Du von der geplanten Videoüberwachung?
Finde ich gut!
81.66%
Nein, ich möchte nicht gefilmt werden.
15.66%
Mir egal.
2.66%

Am Donnerstag (19. Oktober) entscheidet der Ausschuss für Umwelt und Technik über die weiteren Maßnahmen. Die ersten Kameras sollen noch dieses Jahr insalliert werden - zunächst um den Bahnhofsvorplatz.

2018 folgen dann Kameras in der Breiten Straße, im Bereich des Alten Messplatz und in den Quadraten O7/P7. Das Projekt soll etwa 880.000 Euro kosten.

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

„Hart aber fair“: Basler beleidigt Özil –  „Körpersprache von einem toten Frosch“

„Hart aber fair“: Basler beleidigt Özil –  „Körpersprache von einem toten Frosch“

WM-Kader von Deutschland 2018: Der finale Kader von Jogi Löw

WM-Kader von Deutschland 2018: Der finale Kader von Jogi Löw

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

4.500 Kräfte – 5.000 Einsätze! Was Feuerwehrmänner täglich leisten

4.500 Kräfte – 5.000 Einsätze! Was Feuerwehrmänner täglich leisten

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.