1,7 Promille, kaputtes Auto, kein Führerschein 

Schnapsdrossel am Steuer – Da ging ja wohl alles schief!

+
Diese Frau hätte sich wirklich nicht hinters Steuer setzen dürfen (Symbolbild).

Mannheim-Neckarau - Alles beginnt als gewöhnlicher Auffahrunfall – und endet als absolutes Desaster. Zumindest für die Unfall-Verursacherin. Die ganze Geschichte:

Gegen 17:20 Uhr kommt es am Donnerstagnachmittag zu einem Auffahrunfall in der Rottfeldstraße. 

Als die Unfallverursacherin aus dem Wagen steigt, kann der 60-jährige Geschädigte kaum seinen Augen trauen: Die Frau steigt heftig schwankend aus dem Wagen. In ihrer Hand – eine offene Bierflasche. Der Mann alarmiert die Polizei. 

Als die Beamten eintreffen, will die Betrunkene von dem Unfall gar nichts wissen. Mehrmals versucht sie, sich einfach in das Auto zu setzen und davon zu fahren – jedoch ohne Erfolg. 

Bei der Kontrolle wird bei ihr ein Alkoholwert von 1,7 Promille festgestellt. Zudem finden die Beamten eine kleine Menge Marihuana. 

Als die Polizisten den Führerschein einfordern wollen stellt sich heraus, dass die 33-Jährige gar keinen Führerschein besitzt. Zu allem Überfluss ist auch noch ein Vorderreifen ihres Autos kaputt. Der Schaden stammt eindeutig nicht von dem Unfall. 

Der Wagen wird für die Ermittlungen beschlagnahmt.

Die Frau muss sich nun wegen Straßenverkehrsgefährdung verantworten.

pol/mk

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Tödlicher Unfall auf der B291!

Tödlicher Unfall auf der B291!

Feuer auf AVR-Gelände! 

Feuer auf AVR-Gelände! 

Schwerer Unfall: Drei Menschen in Lebensgefahr!

Schwerer Unfall: Drei Menschen in Lebensgefahr!

Kommentare