Brandstiftung

Kinder spielen mit Feuer – Polizist verletzt

+

Mannheim-Neckarau - Zwei Kinder spielen mit Feuer – plötzlich steht ein Trafohäuschen in Brand. Die Polizei ist noch vor der Feuerwehr vor Ort. Mutig greift ein Beamter ein ...

Am frühen Samstagabend kam es bei einem Polizeieinsatz zu einem Unfall. Dabei wurde ein Beamter schwer verletzt.

Zwei neun- und 13-Jährige hatten in der Eisenbahnstraße mit Feuer gespielt und ein Trafohäuschen in Brand gesteckt. Anwohner hatten die Polizei informiert.

Als die Beamten gegen 17:45 Uhr vor Ort eintrafen, befanden sich die Jungen noch am Tatort. Auf dem Dach der Trafostation war eine offene Flamme zu sehen. 

Da die Feuerwehr noch nicht am Brandort war, versuchte ein 43-jähriger Polizist über einen Zaun zu steigen, um den Brand zu löschen. Dabei rutschte er ab, blieb hängen und zog sich schwere Verletzungen am Oberarm zu.

Der Beamte musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die tiefe Fleischwunde musste mit mehreren Stichen genäht werden. Seinen Dienst konnte er nicht fortsetzen. 

Durch den Brand entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. 

Die Polizei in Neckarau ermittelt nun wegen Brandstiftung. 

pol/mk

Quelle: Mannheim24

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Fotos: Oberbürgermeisterwahl Ludwigshafen 2017 – Die Kandidaten

Fotos: Oberbürgermeisterwahl Ludwigshafen 2017 – Die Kandidaten

Kommentare