Ermittlungserfolg

Drei Drogendealer in Neckarstadt festgenommen

+
Sichergestellte Drogen und mutmaßliches Dealgeld.

Mannheim-Neckarstadt - Erfolg für die Beamten der Ermittlungsgruppe Rauschgift: Anfang August werden drei Tatverdächtige festgenommen. Die Männer gehören offenbar einem organisierten Drogendealer-System an...

Wochenlange Ermittlungen führen Polizei und Staatsanwaltschaft Mannheim auf die Spur mehrerer tatverdächtiger Drogenhändler.

Insgesamt werden bei einem Einsatz am 3. August fünf aus Gambia stammende Männer an der Straßenbahnhaltestelle Bibienastraße kontrolliert.

Einer der Verdächtige versucht zu flüchten, wird jedoch kurz darauf gefasst. Zuvor hatte er noch ein Päckchen mit 100 Gramm Marihuana weggeworfen.

Bei drei der Männer finden die Beamten insgesamt 1,6 Kilo Marihuana, 610 Euro Bargeld und weitere Beweismittel wie Handys und Aufzeichnungen. Sie werden vorläufig festgenommen.

Zwei weitere Tatverdächtige im Alter von 19 und 21 Jahren werden wieder freigelassen – sie erwartet ein Ermittlungsverfahren.

Aufgrund der Beweislage gehen die Ermittler davon aus, dass die Männer einem organisierten System von Dealern angehören. Die Drogen sollen sie vorrangig in Problembezirken wie der Neckarpromenade und den R-, S-, T- und U-Quadraten verkauft haben.

Am 4. August werden die drei Männer im Alter von 19, 20 und 30 Jahren dem Haftrichter vorgeführt – der erlässt auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim Untersuchungshaftbefehl wegen des dringenden Verdachts des gemeinschaftlichen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge bei vorliegender Flucht- und Verdunkelungsgefahr. Anschließend werden die Männer in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Die weiteren Ermittlungen werden von der Staatsanwaltschaft Mannheim und der Ermittlungsgruppe Rauschgift geführt.

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Asylstreit: Merkel arbeitet mit Hochdruck an Lösung - Kann Macron ihr heute zur Seite springen?

Asylstreit: Merkel arbeitet mit Hochdruck an Lösung - Kann Macron ihr heute zur Seite springen?

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Schießerei nachts in Malmö: Zwei Tote und vier Verletzte 

Schießerei nachts in Malmö: Zwei Tote und vier Verletzte 

Wegen Sperrmüll-Brand: Stromausfall in Rheinau

Wegen Sperrmüll-Brand: Stromausfall in Rheinau

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.