Wegen Gerichtsvollzieher

Frau (63) verschanzt sich in Wohnung!

+
Warum die Situation derart eskalierte, ist noch immer unklar (Symbolbild). 

Mannheim-Neckarstadt - Als der Gerichtsvollzieher vor der Tür steht, verbarrikadiert sich eine Seniorin in ihrer Wohnung. Plötzlich greift sie nach einem Messer, bedroht die Beamten. 

Einen mehrstündigen Polizei- und SEK-Einsatz löste eine renitente Frau am heutigen Montag gegen 11:45 Uhr aus in der Neckarstadt-Ost aus. 

Die 63-Jährige hatte sich, als der Gerichtsvollzieher vor der Tür stand, in ihrer Wohnung in der Zellerstraße verbarrikadiert. Ursprünglich sollte lediglich der Beschluss über die Duldung der Wartungen der Wasserboiler vollzogen werden. Das wollte die Seniorin jedoch partout nicht zulassen. 

Auch die alarmierte Polizei konnte die Frau nicht dazu bewegen, die Tür zu öffnen. 

Dann eskalierte die Situation.

Als die Beamten versuchten, die Wohnungstür zu öffnen, griff die Frau nach einem Messer und stach durch den geöffneten Türschlitz. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand. 

Da auch alle weiteren Versuche, die Lage zu klären, scheiterten, musste etwa vier Stunden später ein Spezialeinsatzkommando eingreifen, mit einer Kettensäge mussten die Einsatzkräfte die Tür zerteilen. 

Schließlich konnte die Mieterin überwältigt werden. Durch einen Elektroschocker wurde sie leicht an der Hand verletzt. 

Warum die Frau derart außer sich geraten war, konnte bislang nicht geklärt werden. 

pol/mk

Quelle: Mannheim24

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Die „Schlagernacht des Jahres 2017“ in der SAP Arena

Die „Schlagernacht des Jahres 2017“ in der SAP Arena

Pfälzerin Jenny (30) rettet Straßenhunde vor dem Tod!

Pfälzerin Jenny (30) rettet Straßenhunde vor dem Tod!

Kommentare