Polizei sucht Zeugen

Nach Unfall: Fahrer lässt Auto zurück und flüchtet zu Fuß

+
Der 54-Jährige baut einen Unfall, fährt gegen eine Schaltanlage und flüchtet dann zu Fuß.

Mannheim-Innenstadt - Der 54-jährige Volvo-Fahrer leistet sich wirklich ein dickes Ding... Er verursacht nicht nur den Crash, sondern macht sich danach einfach vom Acker: 

Am Sonntagabend (29. Oktober) gegen 21:40 Uhr ist er auf der Kurpfalzbrücke von der Neckarstadt aus in Richtung Innenstadt unterwegs. An einer roten Ampel fährt er einem stehenden Audi auf. Durch die Kollision werden die 22-jährige Fahrerin des Audis und ihre gleichaltrige Beifahrerin leicht verletzt.

Nach dem Unfall fährt der 54-Jährige auf dem Gleisbett weiter, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Dort stößt er gegen eine elektronische Schaltanlage für den Schienenverkehr und fährt dann erneut weiter!

Als er im Gleisbett hängenbleibt, steigt er aus und flüchtet zu Fuß. Im Rahmen der sofortigen Fahndung können ihn die Beamten im Quadrat T1 festnehmen. Er ist stark alkoholisiert und widersetzt sich heftig der Polizei. Nach der Abnahme einer Blutprobe bleibt er bis zu seiner Ausnüchterung in Gewahrsam.

Die beiden 22-Jährigen werden zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Volvo wird abgeschleppt. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf mehrere Tausend Euro.

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mannheim-Innenstadt ☎ 0621/12580 in Verbindung zu setzen.

pol/hew

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.