Gute Ideen made in Mannheim

Carokissen – Hübsch und sozial im Quadrat

+
Im Schaufenster in der Pozzistraße kann man einige der Exemplare betratchen – gekauft werden kann jedoch bislang nur online. 

Mannheim-Neckarstadt-Ost - Bunte Kissen mit viel dahinter – Das ist das Mannheimer Startup Carokissen. Wie Gründerin Carolin Bleisteiner Hübsches mit Sozialem verbindet. 

Zauberhafte, kleine Kissen, mit Buchstaben, Zahlen und Zeichen. An den Seiten vier Druckknöpfe, auf der Rückseite eine kleine Tasche – Was man damit wohl anstellen kann...

Carokissen – Gute Ideen made in Mannheim

Gründerin Carolin Bleisteiner erklärt es: „Durch die Knöpfe an den Seiten, des Monogramm auf der Vorderseite und die eingenähte Tasche auf der Rückseite bietet das Kissen diverse Nutzungsmöglichkeiten für Groß und Klein. Mehrere (Buchstaben-)Kissen können aneinander geknöpft und wie beim Scrabble Spielen zu Namen und Wörtern verbunden werden.“ 

Die Besonderheit abseits von Optik und Funktion: Die Kissen werden von Menschen mit psychischer oder physischer Beeinträchtigung in der Metropolregion gefertigt. 

Carokissen bietet eine sinnvolle Arbeit für benachteiligte Menschen und lässt sie wieder am gesellschaftlichen Leben teil haben.

Der Bedarf an Beschäftigungsmöglichkeiten für psychisch erkrankte Personen ist groß. Die Betroffenen können keine gewöhnliche, regelmäßige Beschäftigung aufnehmen – Eine Chance, wie die Mitarbeit an dem Projekt Carokissen bietet sich eher selten. 

Klar – Die besondere Produktionsart kostet auch besonders viel Vertrauen, Sorgfalt und manchmal auch Nerven. Man muss gut kalkulieren, um nicht am Ende die Kunden enttäuschen zu müssen. „Ich muss mich darauf verlassen, dass meine Mitarbeiter auch mal unzuverlässig sind“, so Carolin mit einem Lächeln. „Produkte aus Fernost sind sicherlich leichter und günstiger zu haben. Oft natürlich auch schneller. Aber hier ist der Mehrwert einfach da“, erklärt Carolin und ist sich sicher: „Auch wenn es manchmal anstrengend ist, wird das auch immer so bleiben. Carokissen ist made in Germany.“  

Mittlerweile arbeitet Carolin mit fünf Einrichtungen zusammen. Darunter psycho-soziale Einrichtungen und Behindertenwerkstätten. 

Darüber hinaus möchte die Mannheimerin auch anderen sozialen Einrichtungen unter die Arme greifen. So soll pro online verkauftem Kissen ein Euro an die soziale Einrichtung Amalie gehen, eine Beratungsstelle für Frauen in der Prostitution – mitten im Mannheimer Stadtteil Neckarstadt-West. 

 „Kissen stehen für mich für Geborgenheit, Sicherheit, Ausruhen und Freude – das ist auch etwas, was die Frauen dringend benötigen. Die Projekte passen einfach gut zusammen“, erklärt die Gründerin.   

Leben kann Carolin von ihren Verkäufen aktuell nicht – Der Onlineshop hat schließlich auch gerade erst frisch eröffnet. Zudem soll Carokissen nicht das einzige Projekt der kreativen Mannheimerin bleiben. „Ich habe noch ganz viele Ideen für weitere Produkte“, erklärt sie begeistert. 

Zu haben sind die Kissen in 23 verschiedenen Stoffen – einfarbig, kariert, gestreift, getupft. Alle Stoffe und Muster sorgfältig ausgesucht. Sie sind OEKO-TEX® Standard 100 zertifiziert, die innovativen Kissen beim Patent- und Markenamt eingetragen. Aus den verschiedenen Komponenten können dann die Details der Kissen zusammengestellt werden. Kissenfarbe, Buchstabe oder Zeichen, Täschchen.  

Zu jeder Bestellung gibt es noch eine kleine Überraschung im Versteck und eine Karte, die ganz individuell beschriftet wird. Eben ein ganz persönliches Geschenk, das vom Herzen kommt.  

-----------------------------

Carolin ist immer auf der Suche nach neuen Partnern – natürlich besonders gerne aus der Region. Wer mit Carokissen zusammenarbeiten möchte, kann sich einfach an Kontakt@carokissen.com wenden. 

mk

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Fotos vom Blaulichtumzug

Fotos vom Blaulichtumzug

Fotos: Mutmaßlicher Bankräuber von Plankstadt festgenommen

Fotos: Mutmaßlicher Bankräuber von Plankstadt festgenommen

Schwerer Unfall: Drei Verletzte auf A6

Schwerer Unfall: Drei Verletzte auf A6

Kommentare