Kriminalpolizei ermittelt

Auto auf Friesenheimer Insel abgebrannt

Auto brennt – Brandstiftung nicht ausgeschlossen!
1 von 13
Auto brennt – Brandstiftung nicht ausgeschlossen!
Auto brennt – Brandstiftung nicht ausgeschlossen!
2 von 13
Auto brennt – Brandstiftung nicht ausgeschlossen!
Auto brennt – Brandstiftung nicht ausgeschlossen!
3 von 13
Auto brennt – Brandstiftung nicht ausgeschlossen!
Auto brennt – Brandstiftung nicht ausgeschlossen!
4 von 13
Auto brennt – Brandstiftung nicht ausgeschlossen!
Auto brennt – Brandstiftung nicht ausgeschlossen!
5 von 13
Auto brennt – Brandstiftung nicht ausgeschlossen!
Auto brennt – Brandstiftung nicht ausgeschlossen!
6 von 13
Auto brennt – Brandstiftung nicht ausgeschlossen!
Auto brennt – Brandstiftung nicht ausgeschlossen!
7 von 13
Auto brennt – Brandstiftung nicht ausgeschlossen!
Auto brennt – Brandstiftung nicht ausgeschlossen!
8 von 13
Auto brennt – Brandstiftung nicht ausgeschlossen!

Mannheim-Neckarstadt-West - Einsatz für die Feuerwehr: In der Nacht zum Sonntag steht ein Auto in Flammen. Schnell breitet sich der Brand aus...

In der Nacht zum Sonntag steht plötzlich ein Auto in der Friesenheimerstraße in Flammen. 

Schnell greift das Feuer auf einen daneben geparkten Wagen, ein Transporter und einen Lastwagen, der auf einem Firmengelände abgestellt ist, über.  

Da ein technischer Defekt ausgeschlossen werden kann, geht die Polizei von Brandstiftung aus. Der Sachschaden wird auf 8.000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei ermittelt.  

---------------

Zeugen werden gebeten sich beim Polizeipräsidium Mannheim unter der Rufnummer 0621/174-5555 zu melden.

pol/mk

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Unfall auf B291: Auto kracht frontal gegen Baum – ein Schwerverletzter

Unfall auf B291: Auto kracht frontal gegen Baum – ein Schwerverletzter

Op in Heidelberger Kopfklinik: Was ist Christos passiert?

Op in Heidelberger Kopfklinik: Was ist Christos passiert?

Nach tödlichem Sturz von Touristin (†87): Staatsanwaltschaft prüft Vorfall

Nach tödlichem Sturz von Touristin (†87): Staatsanwaltschaft prüft Vorfall

Nach tagelangem Zittern: Fliegerbombe in Dresden ist entschärft

Nach tagelangem Zittern: Fliegerbombe in Dresden ist entschärft

‚Nachsitzen‘ für Ü60-Fahrer: Polizei bietet Auffrisch-Kurs an

‚Nachsitzen‘ für Ü60-Fahrer: Polizei bietet Auffrisch-Kurs an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.