Von Auto erfasst

Radfahrer (50) fährt über ,Rot' - schwer verletzt

+
Radfahrer fährt über ,Rot' (Symbolfoto)

Mannheim-Neckarstadt-West - Mit schweren Verletzungen muss ein 50-jähriger Fahrradfahrer in ein Krankenhaus gebracht werden. Zuvor ist er von einem Wagen erfasst worden. Mehr dazu:

+++ UPDATE (1. März):

Das Fahhrad ist wieder aufgetaucht. Ein Bekannter des Unfallopfers hat das Rad in Absprache mit dem Verletzten noch vor Eintreffen der Rettungskräfte mitgenommen.

+++ UPDATE (13:37 Uhr):

Wie aktuell bekannt geworden ist, haben dreiste Unbekannte während der Erstversorgung des Verletzten das Fahrrad gestohlen. 

+++

Am Dienstagmorgen (27. Februar) gegen 9 Uhr fährt der 50-jährige Radfahrer über die Kurpfalzbrücke in Richtung alter Messplatz. In Höhe des Lokals ,Alter Bahnhof' will er die Dammstraße kreuzen. Dabei soll er nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei über ,Rot' gefahren sein.

Ein 46-jähriger Renault-Fahrer, der in die Innenstadt will, erfasst den Fahrradfahrer. Der 50-Jährige wird schwer verletzt und muss mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Insgesamt entsteht ein Schaden von rund 1.500 Euro.

Die Ermittlungen dauern an.

pol/jol

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Szenarien

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Szenarien

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.