Polizeieinsatz

Zeuge meldet Schüsse auf Friesenheimer Insel

+
Ein Zeuge meldet am Freitagabend einen Streit und Schüsse in der Straße „An der Kammerschleuse“. (Symbolfoto)

Mannheim-Neckarstadt-West - Ein Zeuge wählt am Freitag den Polizeinotruf, weil er einen Streit beobachtet und zwei Schüsse gehört hat. Sofort machen sich die Beamten auf den Weg:

Der Zeuge meldet sich um 23:53 Uhr bei der Polizei und gibt an, dass er aus seinem Büro beobachtet hätte, wie zwei Fahrzeuge sich gegenseitig blockieren. Es sei dann zu Handgreiflichkeiten zwischen den Insassen gekommen und er hätte zwei Schüsse gehört.

Mit fünf Streifenwagen machen sich die Beamten auf dem Weg, können in der Straße „An der Kammerschleuse“ die beiden beschriebenen Fahrzeuge finden und kontrollieren. 

In einem der Autos sitzen vier Männer und eine Frau. Im zweiten, mit fünf Personen besetzten Auto, finden die Polizisten neben einem Springmesser auch eine Schreckschusswaffe, für die ein kleiner Waffenschein erforderlich ist. 

Wie es zu dem Vorfall zwischen den beiden Gruppen gekommen ist, ist bislang nicht bekannt. Verletzt wird niemand. Die Beteiligten erwartet nun ein Ermittlungsverfahren, der Besitzer der Schusswaffe wird wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz angezeigt.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Hoggene ahoi! Der närrische Lindwurm durch Hockenheim

Hoggene ahoi! Der närrische Lindwurm durch Hockenheim

Impressionen vom Fasnachtsumzug 2017 in Mannheim

Impressionen vom Fasnachtsumzug 2017 in Mannheim

Planken-Umbau gestartet!

Planken-Umbau gestartet!

Kommentare