Der Sieger im Belastungstest steht fest!

Das sind die neuen Pflastersteine für die Innenstadt

+
Die Planken und die Fressgasse erhalten mit den ausgewählten Steinen ein ganz neues Bild.

Mannheim-Innenstadt - Vier Jahre lang liefen die Plankenbesucher über die Musterfläche zwischen O2/O3  - jetzt stehen die Steine für Planken und Fressgasse fest!

Viele Passanten in der Mannheimer Innenstadt werden sich sicherlich angesichts des „Flickenteppichs" verschiedener Pflastersteine zwischen den Quadraten O2 und O3 gewundert haben, was in der Einkaufsmeile vor sich geht.FOTOS

Der Grund: Bereits Mitte 2011 und im August 2013 wurden in den Planken auf einer Fläche von zehn auf acht Meter unterschiedliche Steine und Muster verlegt – über einen längeren Zeitraum sollte die Wirkung des Pflasters im öffentlichen Bereich getestet werden.

18 Musterbeläge wurden so vier Jahre lang von Fußgängern, Radfahrern, Autos und Vierbeinern strapaziert. 

Am Montag stellt Bürgermeister Lothar Quast (SPD) vor Ort den Sieger vor: "Nr. 18", ein heller Betonstein mit einer lösungsmittelfreien Acrylbeschichtung macht gemeinsam mit einem etwas dunkleren Modell das Rennen und wird am 10. März im Ausschuss für Umwelt und Technik vorgeschlagen.

„Die Umweltverträglichkeit hatte bei der Auswahl des Steines einen hohen Stellenwert und war ein wichtiges Kriterium. Des Weiteren wurden die Anforderungen an Barrierefreiheit, Festigkeit, Dauerhaftigkeit und Begehbarkeit betrachtet.", so Baubürgermeister Quast.

Die hellen Beläge bilden den größten Teil der neuen Bepflasterung, eingerahmt vom dunkleren "Testsieger" und mit gerillten Blindenleitstreifen am Rande der Straßenbahnschienen, um eine Barrierefreiheit zu gewährleisten. 

Mit dem Start der Bauarbeiten wird ab 2017 gerechnet. Für die neuen Planken, wird dann in der Sommerzeit drei Monate lang der dortige Bahnverkehr außer Betrieb gesetzt.

Neue Bepflasterung setzt sich auch in Fressgasse fort

Auch die Fressgasse erhält das neue Pflaster. Ziel ist die Verbindung zu den Planken, die durch das gleiche Pflaster umso deutlicher wird. 

Mit Q6/Q7 wächst dort gerade eines der größten Bauprojekte in Mannheim. Nicht nur neue Pflasterscheine sollen hier das Stadtbild verändern - auch breitere, niedrige Gehwege und die Einrichtung eines verkehrsberuhigten Geschäftsbereich mit Tempo 20 sollen die Mannheimer zum "Flanieren" anregen.

Hier werden ab September mehrere Bauabschnitte unter laufendem Verkehr in Angriff genommen. Das Projekt soll 2017 beendet werden. 

"Der neue Oberflächenbelag soll unsere weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Einkaufsmeile weiter aufwerten und mit dem verkehrsberuhigten Geschäftsbereich zwischen P6/P7 und Q6/Q7 steigern wird zudem die Aufenthaltsqualität in der Mannheimer Innenstadt.", erklärt Quast.

Ein spezielles Reinigungskonzept der Stadt garantiert dann auch, dass der helle Stein auch tatsächlich hell bleibt!

kab

Quelle: Mannheim24

Nach Crash auf A5: Zehn Kilometer Stau

Nach Crash auf A5: Zehn Kilometer Stau

Fotos: Fünf Autos in Unfall verwickelt

Fotos: Fünf Autos in Unfall verwickelt

Polizei sucht Eigentümer dieser geklauten Schmuckstücke

Polizei sucht Eigentümer dieser geklauten Schmuckstücke

Kommentare