Unter vorgehaltenem Messer

Frau (41) an Wasserturm vergewaltigt?

+

Mannheim-Oststadt - Eine 41-Jährige sagt aus, das sie bei einem Spaziergang an der Wasserturm-Anlage von einem Unbekannten angegriffen und unter vorgehaltenem Messer vergewaltigt worden sei.

+++ UPDATE: Die 41-Jährige hat die Tat nur erfunden. Wegen des Vortäuschens einer Straftat wird sie im Juli 2016 am Amtsgericht verurteilt:

>>> Angebliche Vergewaltigung am Wasserturm: 41-Jährige verurteilt! +++

Nach derzeitigen Erkenntnissen begegnet die Frau ihrem Angreifer zwischen 20 Uhr und 20:30 Uhr. Der Täter drängt die Spaziergängerin in einen Laubengang und stößt sie auf eine Parkbank. Dann bedroht er sie mit einem Messer und vergewaltigt die 41-Jährige.

Das Opfer steht nach dem Vorfall unter Schock, erstattet erst am Montagmorgen Anzeige bei der Polizei.

Den Täter beschreibt die Frau wie folgt:

Der Mann ist etwa 20 bis 30 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß. Er ist schlank, war unrasiert und hat dunkle, etwas wellige Haare.

Der Unbekannte trug eine dunkle Jeans, eine dünne schwarze Jacke mit hellen Streifen an dem Armen und schwarze Sportschuhe mit grauen, reflektierenden Streifen.

Es wird vermutet, dass der Täter aus dem nordafrikanischen, arabischen, eventuell aber auch aus dem türkischen Raum stammt. Er spricht nur gebrochenes Deutsch und war zum Zeitpunkt seiner Tat alkoholisiert und roch ungepflegt.

Zum Zeitpunkt der Vergewaltigung halten sich im Bereich des Wasserturms mehrere Passanten auf, die möglicherweise die Tat bemerkt, diese jedoch nicht als Vergewaltigung eingeschätzt haben.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

Tödlicher Unfall auf B3

Tödlicher Unfall auf B3

Drei Leichtverletzte nach Frontalunfall 

Drei Leichtverletzte nach Frontalunfall 

Kommentare