Acht Wochen, 18 Innovationen

„Allee der Innovationen“ geht erfolgreich zu Ende

+
Acht Wochen lang begeisterten 18 Innovationen von Mannheimer Unternehmen und Institutionen auf der „Allee der Innovationen“ Bürger, Pendler und Touristen.

Mannheim-Oststadt – Acht Wochen, 18 Innovationen: Mit riesigen Würfeln und Exponaten versetzte die „Allee der Innovationen“ der Stadtmarketing Mannheim GmbH Pendler und Passanten ins Staunen.

Acht Wochen lang begeisterten 18 Innovationen von Mannheimer Unternehmen und Institutionen auf der „Allee der Innovationen“ Bürger, Pendler und Touristen – am Montag geht die Freiluftausstellung der Stadtmarketing Mannheim GmbH auf der Augustaanlage erfolgreich zu Ende.

Sonderschau „Allee der Innovationen“ auf Augustaanlage

„Mit der Allee der Innovationen wollten wir der Erfinderstadt Mannheim ein Gesicht geben und mit Erfolgsgeschichten auf die starke Innovationskraft aufmerksam machen, die unsere Stadt seit Jahrzehnten prägt – das ist uns gelungen“, zeigt sich Karmen Strahonja, Geschäftsführerin der Stadtmarketing Mannheim GmbH, mit dem Verlauf der „Allee der Innovationen“ zufrieden.

„Ob zu Fuß, mit dem Rad oder im Auto – in den letzten Wochen haben hunderte Bürger und Pendler die großen Exponate und Infowürfel auf der Augustaanalge bestaunt. Rund 200 Menschen gingen mit den kostenlosen Führungen der Touristinformation Mannheim auf Entdeckungsreise in die Welt von Technik, Gesellschaft und Kultur. Zudem haben uns viele E-Mails und Anrufe erreicht, die uns zeigen, wir haben mit der ,Allee der Innovationen‘ einen Nerv getroffen.“

Was passiert jetzt mit den riesigen Infowürfeln?

Nach Abschluss der „Allee der Innovationen“ wird das Stadtmarketing einen Teil der Planen der Infowürfel nachhaltig verwerten und zu Umhängetaschen verarbeiten. Für die Umsetzung sorgt das 2016 für den Marketing-Preis nominierte Mannheimer Unternehmen COMEBAGS, das Menschen der Lebenshilfe Bruchsal-Bretten in die Produktion mit einbindet. Die Produktion der Taschen startet Anfang 2017. Im Laufe des Jahres werden die Umhängetaschen dann in das Merchandisingportfolio des Stadtmarketings aufgenommen und können erworben werden.

Über die „Allee der Innovationen“

Mit der „Allee der Innovationen“ verwandelt die Stadtmarketing Mannheim GmbH die Augustaanalge bis zum 19. Dezember in eine Freiluftausstellung über Innovationen aus der Quadratestadt.

Dort erzählen namhafte Mannheimer Unternehmen und lokale Institutionen auf 18 Würfeln und mit einigen Exponaten, was alles in der Quadratestadt erfunden wurde. Von vielen Dingen ahnen die meisten Leute gar nicht, dass sie „Made in Monnem“ sind und von hier aus die Welt ‚eroberten‘.

Von Carl-Benz erstem Auto, dem Patent-Motor-Wagen (1886), oder von Drais‘ Laufmaschine (1817), dem Vorgänger des Fahrrades, weiß man das ja gemeinhin – aber wer weiß schon, dass die Kunsthalle die Kunstrichtung „Neue Sachlichkeit“ geprägt oder durch die „Mannheimer Akte“ (1886) die freie Schifffahrt begründet wurde...

Wer außerdem mehr über das erste zu Hause nutzbare Blutzuckermessgerät, Kraftwerke im „Lego-Baukasten-Prinzip“, die „Mannheimer Schule“ des modernen Orchesterklangs oder den TÜV wissen wollte, war bei der „Allee der Innovationen“ genau richtig.

Weitere Informationen zur „Allee der Innovationen“ gibt es hier.

Stadtmarketing Mannheim/kp

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Schwerer Verkehrsunfall in Seckenheimer Landstraße 

Schwerer Verkehrsunfall in Seckenheimer Landstraße 

‚Poser‘ (22)  verursacht schweren Unfall in Fressgasse!

‚Poser‘ (22)  verursacht schweren Unfall in Fressgasse!

Kommentare