Zu schön zum Wegwerfen! 

Flower-Power: Luisenpark als Kopfschmuck!

+
Nikoletta aus Mannheim und Anna aus Toronto flechten Kränze aus Frühlingsblumen im Luisenpark. 

Mannheim-Oststadt – Luisenpark-Blumen als Kopfschmuck? Ist es nicht verboten sie zu pflücken? Warum sich die Stadtparkverwaltung jedoch über die Idee dieser beiden flechtenden Studentinnen freute: 

Um Platz für den Sommerflor zu machen, räumen Gärtner die Frühlingsblumen derzeit von den Wechselflorbeeten im Luisenpark ab.  

Gerade in diesem Jahr ist es traurig, dass die schönen Blumen weichen müssen, da das Wetter während der Hauptblüte der Tulpen fast durchweg verregnet war. 

Und gerade in den letzten Tagen der Frühlingsblume wartet Mutter Natur nun doch mit Sonnenschein auf!  

Die Frühlingsblumen sind zum Wegwerfen doch eigentlich viel zu schade...

Dieses tolle Wetter lockt am Dienstag aber auch zwei Studentinnen in den Luisenpark, die zwischen den vielen Gärtnern, die die Blumen aus den Beeten holen, eine wunderbare Idee haben: wieso nur durch den Luisenpark laufen, wenn man ihn auch auf dem Kopf tragen kann? Die Frühlingsblumen werden doch sowieso weggeworfen?  Kurzerhand flechten sich Nikoletta aus Mannheim und Anna aus Toronto Blumenkränze ins Haar. Damit haben sie nicht nur einen schönen Zeitvertreib gefunden sondern erweisen den Luisenparkblumen damit noch die ‚letzte Ehre‘. 

MANNHEIM24 findet: Das sollte eine neue Mannheimer Tradition werden! 

pm/kp

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unfall auf der A6: Stau und zwei gesperrte Fahrspuren

Unfall auf der A6: Stau und zwei gesperrte Fahrspuren

KATWARN-Nutzer aufgepasst! Landratsamt stellt App auf die Probe

KATWARN-Nutzer aufgepasst! Landratsamt stellt App auf die Probe

Polizei findet Zettel auf Straße! Sofort beginnen die Beamten, eine heiße Spur zu verfolgen

Polizei findet Zettel auf Straße! Sofort beginnen die Beamten, eine heiße Spur zu verfolgen

Seltene Aufnahmen von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit

Seltene Aufnahmen von Helene Fischer: Die ungeschminkte Wahrheit

Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht

Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.