Karl-Ludwig-Straße

Augustaanlage: Zwei Unfälle an selber Stelle

+
Am Dienstagmorgen passieren zwei Unfälle an der Kreuzung Augustaanlage/Karl-Ludwig-Straße. (Symbolbild)

Mannheim-Oststadt - Am Dienstagmorgen ereignen sich kurioserweise an derselben Kreuzung zwei Unfälle direkt hintereinander. Es entsteht ein Sachschaden von über 20.000 Euro:

Um kurz vor acht ist eine 59-jährige Frau in ihrem Renault auf der Karl-Ludwig-Straße in Richtung Augustaanlage unterwegs. An der Kreuzung missachtet sie die Vorfahrt einer 32-jährigen Dacia-Fahrerin, die stadteinwärts fährt. 

Bei dem Zusammenstoß zieht sich die Jüngere leichte Verletzungen zu. Da sie zu allem Überfluss im vierten Monat schwanger ist, wird sie nach notärztlicher Erstversorgung vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert.

Beide Fahrzeuge müssen abgeschleppt werden und es entsteht ein Sachschaden von über 20.000 Euro. Während der Unfallaufnahme muss die stadteinwärts führende Fahrbahn der Augustaanlage voll gesperrt werden.

Der Verkehr wird durch die Verkehrspolizei örtlich umgeleitet. Es ergeben sich leichte Verkehrsbeeinträchtigungen und auch der Busverkehr der RNV-Linien 60 und 63 ist von der Sperrung betroffen.

Kurz darauf ist eine 40-jährige Opel-Fahrerin ebenfalls in der Augustaanlage in Richtung Wasserturm unterwegs. Als sie nach links in die Karl-Ludwig-Straße abbiegt, fährt sie aus bislang ungeklärten Gründen einem vorausfahrenden 36-jährigen Smart-Fahrer auf. 

Dabei wird glücklicherweise niemand verletzt und es entsteht ein Sachschaden von rund 1.500 Euro.

pol/hew

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare