Im Krankenhaus stationär aufgenommen

Kontrolle verloren: Autofahrer (67) kracht in Fahrschule

+
Autofahrer kracht in Fahrschule in Relaisstraße

Mannheim-Rheinau - Vermutlich wegen eines medizinischen Problems, verliert ein 67-Jähriger die Kontrolle über sein Auto. Er rammt gegen eine Fahrschule:

Der 67-Jährige fährt am Samstagmorgen (26. Mai) gegen 10:30 Uhr die Mutterstadter Straße in Richtung Relaisstraße entlang. Dabei verliert er vermutlich aufgrund eines medizinischen Problems die Kontrolle über seinen Wagen.

Autofahrer kracht in Fahrschule in Relaisstraße

Er fährt über den Bordstein, streift ein Verkehrsschild und kracht gegen eine Fahrschule.

Autofahrer kracht in Fahrschule in Relaisstraße

Der Autofahrer wird in ein Krankenhaus gebracht, wo man ihn stationär aufnimmt. Sein Wagen wird abgeschleppt. Insgesamt entsteht ein Schaden von rund 6.000 Euro. Während der Unfallaufnahme kommt es kurzfristig zu Verkehrsbehinderungen in der Relaisstraße sowie der Straßenbahn Linie 1.

pol/jol

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Im Bus belästigt! Unbekannter begrapscht Frau (25)

Im Bus belästigt! Unbekannter begrapscht Frau (25)

Polizeistreife schießt auf Mann in Bistro: DAS sagt die Staatsanwaltschaft!

Polizeistreife schießt auf Mann in Bistro: DAS sagt die Staatsanwaltschaft!

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

WM im Live-Ticker: Schweden siegt dank Videobeweis - Belgien mit Druck, aber ohne Fortune

WM im Live-Ticker: Schweden siegt dank Videobeweis - Belgien mit Druck, aber ohne Fortune

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.