Rote Ampel missachtet

Drei verletzte Kleinkinder bei Crash in Eisenstraße

+

Mannheim - Weil ein Hyundai-Fahrer (45) eine rote Ampel missachtet, kommt es am Dienstagabend zu einem Unfall mit sechs Verletzten - darunter sind auch drei Kleinkinder.

Die gute Nachricht vorweg: Alle sechs Unfallbeteiligten werden zwar in Krankenhäuser eingeliefert, kommen aber zum Glück nur mit leichteren Verletzungen davon.

Was war passiert?

Ein 45-jähriger Mann ist am Dienstagabend mit seinem Hyundai in der Eisenstraße in Richtung Luzenbergstraße unterwegs. Dort missachtet er eine rote Ampel und kracht gegen einen stadteinwärts fahrenden Skoda. Darin befindet sich neben dem Fahrer (45) auch eine 33-jährige Beifahrerin sowie drei Kleinkinder im Alter zwischen zwei und fünf Jahren. 

Während der Hyundai-Fahrer noch nach rechts gegen einen Ampelmast prallt, fängt der Skoda plötzlich aus bislang unbekannten Gründen Feuer.

Polizeibeamte sind jedoch schnell vor Ort und können die Flammen löschen. Vorsorglich wird dann dennoch ein Löschfahrzeug der Berufsfeuerwehr Mannheim zur Unfallstelle gerufen.

Beide Autos sind nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und müssen abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Aufgrund von ausgelaufenen Betriebsstoffen muss die Fahrbahn durch eine Fachfirma gereinigt werden, dadurch kommt es zu leichten Verkehrsbeeinträchtigungen.

pol/rob

Quelle: Mannheim24

Peugeot prallt gegen Betonwand: Frau verletzt

Peugeot prallt gegen Betonwand: Frau verletzt

Polizei schießt auf Person: Ein Verletzter!

Polizei schießt auf Person: Ein Verletzter!

Sprinterfahrer (†53) kracht in Lkw – tot

Sprinterfahrer (†53) kracht in Lkw – tot

Kommentare