Ein bunter Strauß von Vergehen

Betrunken mit dem Roller unterwegs

+
Ein buntr Strauß von Vergehen werden einem 27-jährigen Mannheimer angelastet. (Symbolfoto)

Mannheim-Seckenheim - Ein 27-jähriger Rollerfahrer zieht die Aufmerksamkeit der Polizei auf sich. Auffällige Fahrweise und ein fehlender Helm sind die geringsten seiner Pobleme. Die Fakten.

Es ist Sonntagvormittag gegen 9:35 Uhr. Ein 27-jähriger Rollerfahrer ist auf der Seckenheimer Hauptstraße unterwegs und zieht die Aufmerksamkeit einer Streife des Polizeireviers Ladenburg auf sich. 

Sein Fahrstil ist eigenwillig: erst fährt er dicht auf, lässt sich direkt wieder zurückfallen, er wechselt ständig die Fahrbahnseite und bremst ruckartig ab. Zu allem Überfluss hat er keinen Schutzhelm auf dem Kopf.

Die Polizisten halten den jungen Mannheimer an und wollen seine Papiere kontrollieren – das geht allerdings nicht, denn das Früchtchen hat weder Führerschein noch Fahrzeugpapiere bei sich.  

Auch die Überprüfung seines fahrbaren Untersatzes fördert Interessantes zutage: der 27-Jährige betätigt sich offenbar als „Hobbykünstler“, denn er hatte das Versicherungskennzeichen mit schwarzer Farbe überpinselt, um so einen bestehenden Versicherungsschutz vorzugaukeln. 

Der Alkohol-Schnelltest zeigt immerhin über ein Promille. Zu guter Letzt finden die Beamten noch ein verbotenes Einhandmesser, als sie den 27-jährigen Mannheimer vor dem Transport zur Blutprobe durchsuchen. 

Gegen ihn wird nun unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr, eines Verstoßes gegen das Waffengesetz, Fahren ohne Fahrerlaubnis und mehreren Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung ermittelt.

pol/tin

Quelle: Mannheim24

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

Tödlicher Unfall auf B3

Tödlicher Unfall auf B3

Drei Leichtverletzte nach Frontalunfall 

Drei Leichtverletzte nach Frontalunfall 

Kommentare